Apple soll mit Produktion des 10,5-Zoll-iPad begonnen haben

Florian Matthey

Apple hat letzte Woche tatsächlich neue Produkte vorgestellt – wenn auch ohne Apple Event. Es „fehlt“ allerdings weiterhin das neue 10,5-Zoll-iPad. Dieses soll allerdings jetzt in Produktion gehen.

Apple präsentierte letzte Woche einen Nachfolger des iPad Air 2, der einfach den Namen „iPad“ oder „9,7″ iPad“ bekam – und überraschenderweise jetzt mit einem Einstiegspreis in Höhe von 399 das günstigste aller iPads ist. Eigentlich hatte die Gerüchteküche aber auf ein Apple Event mit diversen neuen Produkten gehofft – vor allem ein neues iPad mit schmalerem Displayrand und einer Bilddiagonale von 10,5 Zoll.

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

iPad bei Arktis kaufen*

Eben das soll der Analystin Rhoda Alexander von IHS Markit zufolge noch in diesem Monat in Produktion gehen. Die Produktion soll allerdings erst langsam anlaufen – unklar ist daher, ob Apple das Gerät noch im Frühjahr oder erst zur Entwicklerkonferenz WWDC 2017 vorstellen wird. Auch eine Präsentation zu einem noch späteren Zeitpunkt sei denkbar. Möglich sei auch, dass Apple die Eröffnung seines neuen Campus Apple Park im April mit der Präsentation des neuen iPad feiern wird, dieses dann aber zunächst nur in den USA verkaufen wird, um nicht in zu große Lieferengpässe zu kommen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
9 gute Gründe für das iPad

Dass ein komplett neues iPad erscheint, ist allerdings weiterhin wahrscheinlich: Das neue 9,7″ iPad hat die Typbezeichnungen „iPad6,11“ und „iPad6,12“ bekommen. Die vier neuen iPads mit den Bezeichnungen „iPad7,x“, die Mitte diesen Monats in Logs auftauchten, sind also andere Geräte – und zu diesen könnte eben das 10,5-Zoll-iPad gehören.

Quelle: Forbes via Mac Rumors, Mac Rumors

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung