Amazon Kindle Fire: 10-Zoller mit Tegra 3 kurz vor der Produktion?

Amir Tamannai 7

Mit dem Kindle Fire hat Amazon vor ein paar Monaten den reinen eReader-Markt verlassen und ein richtiges Tablet auf den Markt geworfen, das zumindest unter der Haube mit Android arbeitet; der Erfolg gibt ihnen recht: Obwohl das Kindle Fire bislang nur in den USA erhältlich ist, ist der eBuchhändler, der längst keiner mehr ist, zur Nummer zwei der Tablet-Verkäufer aufgestiegen. Und wie es scheint, legt man bald noch ein Schippe drauf.

Amazon Kindle Fire: 10-Zoller mit Tegra 3 kurz vor der Produktion?

Als damals, vor fast einem Jahr, die ersten Informationen zu Amazons-Tablet-Offensive ihren Weg in dieses Internet fanden, war die Rede immer von zwei Tablets: dem bereits leibhaftigen Tegra 2-betriebenen 7 Zoll-Fire und einem 10 Zoll-Gerät, dass bereits mit NVIDIAs Tegra 3-SoC ausgestattet sein sollte.

Ersteres hat rein zahlenmäßig inzwischen die USA erobert, auf letzteres warten wir nach wie vor; ein grober Verkaufsstart wurde für das zweite Quartal dieses Jahres anberaumt. Nun berichtet BGR unter Berufung auf die zuweilen etwas mit Vorsicht zu genießenden koreanischen DigiTimes, dass Amazon ein erste Order für entsprechende Gehäuse bei der taiwanischen Firma Catcher Technology getätigt hätte. Wenn das stimmt, deutet dies tatsächlich darauf hin, dass der Produktionsstart eines 10 Zoll-Kindle Fire kurz bevor steht.

Wir groß die Gehäuse-Charge ist, wurde allerdings nicht bekannt – es könnte sich somit theoretisch auch nur um eine kleine Bestellung zu Testzwecken handeln. Die für uns viel interessantere Frage wäre ja ohnehin: Kommt ein 10 Zoll-Fire dann vielleicht auch nach Deutschland? Und was ist eigentlich mit dem 7 Zoller – werden wir das so erfolgreiche und günstige Tablet irgendwann auch hierzulande beziehen können?

Wäre ein Kindle Fire in 7 Zoll oder 10 Zoll für euch überhaupt interessant? Oder wartet ihr vielmehr auf ein etwaiges noch günstigeres Google Tablet respektive einen ASUS 7-Zoller zum kleinen Preis und mit Anschluss an das Google-Ökosystem?

digitimes.com [via BGR.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung