Amazon Kindle Fire 2: Fotos aufgetaucht, Maps-App von Nokia

Frank Ritter 9

Mit dem gestern in Deutschland an den Start gegangenen Amazon App-Shop steigen die Chancen, dass Amazon den Nachfolger seines in den USA enorm erfolgreichen Kindle Fire auch in unseren Gefilden auf den Markt bringt. Zu diesem erreichen uns heute morgen erste Infos: Erste Bilder des Geräts aus einer internen Quelle und eine Kooperation für Kartenmaterial mit Nokia.

Amazon Kindle Fire 2: Fotos aufgetaucht, Maps-App von Nokia

Man muss ja immer ein wenig vorsichtig sein, was Bilder-Leaks zu heiß erwarteten neuen Geräten angeht. Wenn allerdings der wohl wichtigsten Branchen-Website The Verge ein solches zum zweiten Kindle Fire direkt aus Kreisen innerhalb von Amazon zugespielt wird, dessen Vorstellung für Donnerstag nächster Woche erwartet wird, sollte man meinen, dass es sich um kredibles Material handelt. Hier zunächst einmal das Bild:

amazon kindle fire 2

Ein paar weitere Infos gab es zu dem Bild hinzu: Zum einen wird es wahrscheinlich gleich zwei neue Amazon Kindle Fires geben - mutmaßlich eine 7- und ein 10-Zoll-Variante - allerdings ist nicht klar, ob beide Geräte gleichzeitig vorgestellt werden. Anhand der Größe der Software-Tastatur sieht man auf dem Bild, sofern es echt sein sollte, wohl die 7-Zoll-Version. Die Benutzeroberfläche soll im Vergleich zum Vorgänger deutlich stärker auf die Inhalte und Medien zentriert sein und weniger „Chrome“, also kleinere bzw. weniger Bedienelemente enthalten.

The Verge erreichte kurz nach der Veröffentlichung ein Dementi von einer anderen Quelle, die nach eigener Aussage mit dem Tablet bereits längere Zeit verbracht hat - der Kindle Fire 2 besitze einen größeren Bezel zwischen Display und Gehäuserand. The Verge kommentiert das jedoch damit, dass dieses Bild aus einer Serie stamme und authentisch sei. Es könne sich allerdings auch um einen Prototypen handeln.

Kurz darauf tauchten zwei weitere Bilder auf, die das vorherige Bild untermauern auch die Benutzeroberfläche zeigen und ein weiteres Feature demonstrieren: Videochat per Frontkamera.

Die Bilder machen aus eunserer Sicht einen authentischen Eindruck. Ob es sich tatsächlich um Gerätefotos der finalen Version handelt, können wir von hier aus natürlich schlecht beurteilen, allerdings ist auch denkbar, dass beide Quellen von The Verge recht haben und der Kindle Fire 10 eben deutlich anders aussieht als der 7-Zoller.

Ein weiteres Gerücht rankt sich um die Karten-Applikation, die auf dem Kindle Fire 2 vorinstalliert sein wird. Bekanntermaßen wird das Gerät mit einer stark angepassten Version von Android laufen aber keine Google-Lizenz besitzen. Das bedeutet, dass Amazon auch keinen Zugriff auf die Google-Apps hat. Google Maps wird also auf dem Kindle Fire 2 fehlen, stattdessen wird Nokias Kartenlösung „Oyj Maps“ auf dem bzw. den Tablets ihren Platz finden - das will zumindest die Nachrichtenagentur Reuters erfahren haben. Ein Maps-Tool könnte, müsste aber nicht zwangsläufig, bedeuten, dass die Hardware auch mit 3G-Konnektivität und GPS ausgestattet sein wird.

Dass mindestens ein neuer Kindle Fire neben einer neuen Iteration des E-Ink basierten E-Book-Readers Kindle Touch nächste Woche in Kalifornien vorgestellt wird, kann als sicher gelten. Denn die entsprechenden Vorgängermodelle sind nach einer Preissenkung mittlerweile ausverkauft und werden offenbar auch nicht mehr nachproduziert.

Quellen: The Verge (2), Y! Finance/Reuters [via The Next Web]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung