Kindle in Deutschand: Amazon klagt über zu hohe Mobilfunkpreise

Marcel Magis 4

Ergebnislos sind die Verhandlungen zwischen Amazon und Mobilfunkbetreibern wie T-Mobile und Vodafone verlaufen: Deren Preisvorstellungen seien überzogen, erklärt ein Amazon-Manager der WirtschaftsWoche. Damit verschiebt sich ein Deutschlandstart des E-Book-Reader Kindle, mit dem Anwender unter anderem über Mobilfunk Inhalte kaufen und laden können.

In Amerika ist die Anbindung für den Kunden kostenlos. Nach einer Marktstudie von Forsa planen immerhin 2,2 Millionen Deutsche, dieses Jahr einen E-Book-Reader zu kaufen – ganz verzichten müssen sie nicht, diverse Modelle wie von iRex und Sony sind bereits erhältlich. Zur Buchmesse im Oktober soll mit Txtr auch eine deutsche Alternative in den Handel gelangen (wir berichteten).

Weitere Themen

* gesponsorter Link