Lenovo IdeaPad A1 Test - Ein günstiges Android Tablet für jeden?

Christof Wallner

Gerade günstige Tablets für ca 200€ finden sehr viele Käufer, das sich auch an dem großen Interesse das Amazon Kindle Fire zeigt, welches leider nur in den USA verfügbar ist. In Europa versuchen verschiedene Hersteller mit günstigen Tablets am Markt Fuss zu fassen, das durch mäßige Tablets nicht immer gelingt. Aber auch große Hersteller wie Lenovo versuchen günstige Tablets auf den Markt zu bringen. Lenovo hat hierzu das IdeaPad A1 veröffentlicht, das sich zu den Weihnachtsfeiertagen sehr oft verkauft hat. Wir haben uns das Lenovo IdeaPad A1 genauer angesehen und zeigen euch die Vor- und Nachteile des ca 189€ Tablets in diesem Lenovo IdeaPad A1 Test.
 
Testgerät: Lenovo IdeaPad A1 - Preis: ca. 189€ | getgoods
Software: Android 2.3.4
 

Hardware:

Lenovo-ideapad-a1-test_06-imp

Das Lenovo IdeaPad A1 kommt in einem Plastikgehäuse mit einer Klavierlack-Oberfläche wie man es eventuell vom Apple iPhone 3GS bzw. HP TouchPad kennt. Diese hat leider den Nachteil das sehr schnell Fingerabdrücke zu sehen sind. Ansonsten ist das IdeaPad A1 mit 400g relativ leicht und liegt gut in der Hand.
 
Bei der Verarbeitungsqualität konnten wir bei dem Lenovo IdeaPad A1 nichts bemängeln und schon gar nicht wenn man an den günstigen Preis denkt. Natürlich bietet es ein nicht so hochwertiges Aluminium Gehäuse wie zB. das Huawei MediaPad welches aber momentan 359€ kostet () und somit um 170€ teurer ist.
&nsbp;
Die typischen Android Tasten (Home, Optionen, Zurück) sind touch-sensitiv und reagieren glücklicherweise sehr gut.

Display:

Das Display des Lenovo IdeaPad A1 ist 7 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1024 x 600 Pixel. Der kapazitive Touchscreen reagiert sehr gut und erkennt leider nur bis zu zwei Punkte was allerdings bei normaler Benutzung nicht weiter stört.

Lenovo-ideapad-a1-test_09-imp

Bei den ist das Display einer der Kritikpunkte dem ich auch zustimmen muss. Es bietet nicht all zu hohe Betrachtungswinkel und blase Farben. Ansonsten ist die Bedienung im Innenbereich ohne weiteres möglich. Im Außenbereich ist die Helligkeit etwas zu gering und so kann man am Display nicht all zu viel erkennen. Hier sollte man bedenken wo und für was man das Tablet nutzen möchte.

Performance, Verbindungen und Akku:

Das Lenovo IdeaPad A1 bietet einen 1Ghz Texas Instruments OMAP 3622 Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher und sogar 16GB interner Speicher welcher via MicroSD erweitert werden kann. Natürlich kommt das Tablet nicht an die Leistung eines Dual Core Tablets heran. Im Quadrant Standard Benchmark erzielte das Lenovo A1 Tablet ganze 1152 Punkte, was nicht sehr viel weniger ist als andere Dual Core Tablets. Benchmarks sagen aber leider nicht Alles, denn leider läuft die Android Oberfläche nicht ganz rund, wie ihr im unteren Software Teil des Testberichts lesen könnt.
&nsbp;

Lenovo-ideapad-a1-test_04-imp

Das IdeaPad A1 bietet zahlreiche Verbindungsmöglichkeiten wie Micro USB Anschluss über den geladen wird, WLAN, Bluetooth und sogar GPS welches bei unserem A1 Test innerhalb kurzer Zeit einige Satelliten gefunden hat.
&nsbp;
Bei unserem Akkutest (durchgehende Videowiedergabe) erreichte das A1 eine Akkulaufzeit von ca. 5,5h bei voller Helligkeit und eingeschaltetem Wlan. Der Wert liegt ziemlich gleich mit anderen 7 Zoll Tablets. Natürlich kann man die Akkulaufzeit durch eine niedrigere Displayhelligkeit erhöhen, allerdings ist dies im täglichen Gebrauch durch das etwas begrenzte Display nur bedingt möglich.

Kamera und Lautsprecher

Das günstige Lenovo Tablet bietet eine 0,3 Mega Pixel Kamera auf der Vorderseite und eine 3 Mega Pixel Kamera auf der Rückseite. Von den Kameras sollte man sich allerdings nicht all zu viel erwarten denn diese sind wirklich nur für Schnappschüsse zu gebrauchen.
 
Der eine Lautsprecher des Lenovo IdeaPad A1 bietet nicht unbedingt die beste Soundqualität und kracht bei höherer Lautstärke. Hier

Software: Android 2.3.4

Lenovo-ideapad-a1-test_19-imp

Beim IdeaPad A1 kommt noch Android 2.3.4 mit einigen vorinstallierten Apps, Widgets und einer angepassten Tastatur zum Einsatz. Wie schon im Performance Teil des Testberichts beschrieben, läuft die gesamte Oberfläche nicht ganz so flüssig, wie auch im unteren Testvideo zu sehen ist. Hier kann man gegebenenfalls einen alternativen Launcher installieren, wie es auch wir im Test gemacht haben (Go Launcher EX). Dieser macht sich im Gegensatz zum Standard Launcher etwas besser.
 
Ein positiver Punkt ist der Android Market, welcher normalerweise bei so günstigen Geräten nicht vorinstalliert ist. Alternativ bietet Lenovo den eigenen Lenovo Store an, bei welchem die Apps überprüft werden bevor sie zum Download freigegeben werden.
 
Wichtig ist der Browser der Seiten relativ schnell lädt. Beim scrollen muss man sich aber etwas gedulden, denn von einem flüssigen Surf Erlebniss kann nicht gesprochen werden. Hier kann aber auch wieder auf alternative Browser aus dem Android Market zurückgreifen, die ein besseres surfen auf dem Lenovo A1 ermöglichen. Flash Videos können auch wiedergegeben werden. Allerdings sind zB. Youtube Videos nur mit 360P genießbar, da höhere Auflösungen nicht flüssig wiedergegeben werden können.
 
Hier weitere vorinstallierte Apps:

  • Amazon Kindle – eBook Reader
  • Angry Birds – Spiel
  • Office to go – Office Bearbeitungsprogramm
  • ES Datei Explorer - Filemanager
  • eBuddy - Messanger

Lenovo IdeaPad A1 Test – Fazit

testurteil-6-10-01-12
Das Lenovo IdeaPad A1 zeigt sich in unserem Test als günstiges Tablet mit relativ guter Ausstattung wie der 16GB interne Speicher, die vielen Anschlüsse und auch den vorinstallierten Android Market. Ein negativer Punkt ist das Display, welches nicht all zu hohe Betrachtungswinkel bietet und bei dem Farben blass dargestellt werden. Weiteres läuft Android 2.3 nicht ganz so flüssig aber hier könnte man selbst mit einem alternativen Launcher für Verbesserung sorgen. Ob das IdeaPad A1 ein offizielles Update auf Android Ice Cream Sandwich erhält ist noch nicht bekannt. Weitere Erfahrungsberichte findet ihr bei den .
 
Kaufempfehlung: | getgoods

 
Positiv:

  • Günstiger Preis
  • Verarbeitung
  • 16GB interner Speicher
  • Anschlüsse
  • Lautsprecher
  • Android Market

Negativ:

  • Langsame Software
  • Schwaches Display
  • Lautsprecher
  • Kamera

 

Bilder und Video zum Lenovo IdeaPad A1 Testbericht

 

lenovo-ideapad-a1-test_01-imp
lenovo-ideapad-a1-test_01-imp
lenovo-ideapad-a1-test_12-imp
lenovo-ideapad-a1-test_12-imp
lenovo-ideapad-a1-test_19-imp
lenovo-ideapad-a1-test_19-imp
lenovo-ideapad-a1-test_18-imp
lenovo-ideapad-a1-test_18-imp
lenovo-ideapad-a1-test_17-imp
lenovo-ideapad-a1-test_17-imp
lenovo-ideapad-a1-test_16-imp
lenovo-ideapad-a1-test_16-imp
lenovo-ideapad-a1-test_15-imp
lenovo-ideapad-a1-test_15-imp
lenovo-ideapad-a1-test_14-imp
lenovo-ideapad-a1-test_14-imp

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung