LG G Pad 8.3 offiziell vorgestellt

Steffen Pochanke

Wenige Tage vor der IFA 2013 stellt LG bereits das LG G Pad 8.3, das erste 8 Zoll-Gerät mit Full-HD-Auflösung, vor. 

Neben dem Android 4.2.2-System und der Hardwareausstattung, die ihr weiter unten findet, bietet das G Pad 8.3 einige einzigartige Softwarefeatures, mit denen LG die Gunst der Käufer für sich gewinnen will:

 

QPair

QPair erlaubt die Interaktion zwischen dem G Pad und anderen Geräten. Über die QPair-App werden Anrufe und SMS eines anderen Geräts auf dem G Pad angezeigt. Der Nutzer hat dann die Möglichkeit, über das G Pad einfache Antwortnachrichten zu senden. Memos, die mit dem G Pad verfasst wurden, können schnell und einfach über QPair auf andere Geräte gespeichert werden.

Der große Vorteil von QPair ist, dass die App auch mit Drittanbietergeräten funktioniert und sich nicht auf LG-Geräte beschränkt.

Slide Aside

Slide Aside möchte verbessertes Multitasking bieten, indem geöffnete Apps durch ein Wischen mit drei Fingern zur Seite geschoben werden können.

QSlide

QSlide kennt man bereits vom LG Optimus G (siehe Video). Damit lassen sich zwei übereinander liegende Apps gleichzeitig im Vollbildmodus bedienen, da die oberste aktive App transparent dargestellt wird, wenn die darunter liegende App benutzt wird.

LG Optimus G QSlide.
Knock On

Ein zweifaches Tippen auf das ausgeschaltete Display aktiviert das Gerät.

Preis und Verfügbarkeit

Das G Pad 8.3 wird noch im 4. Quartal 2013 auf den Markt kommen, ein Preis wurde nicht genannt. Auch ist unklar, ob der Speicher erweiterbar sein oder ob es eine Variante mit mobilem Internet geben wird. Weitere Details erwarten wir beim LG-Event am 4. September und im Laufe der IFA.

Quelle: LG

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu LG G PAD 8.3

  • Google Play Editions: Sony Xperia Z Ultra, LG G Pad 8.3 & weitere aus US-Play Store entfernt

    Google Play Editions: Sony Xperia Z Ultra, LG G Pad 8.3 & weitere aus US-Play Store entfernt

    Es gibt einige Veränderungen in der Hardware-Sektion des Play Stores: Im US-Store hat Google nun die Google Play Editions (GPE) des Sony Xperia Z Ultra, HTC One (M7) und LG G Pad 8.3 entfernt, das Samsung Galaxy S4 ist ebenfalls seit Wochen nicht mehr auf Lager und könnte bald das gleiche Schicksal erfahren. Ob die Geräte in Zukunft wieder zurückkehren erscheint fraglich, ein Ende der GPE ist hingegen nicht unbedingt...
    Tuan Le 1
  • LG G Pad 8.3 im Test: Tablet-Flunder mit Featuritis

    LG G Pad 8.3 im Test: Tablet-Flunder mit Featuritis

    Mit dem LG G Pad 8.3 bringt der südkoreanische Elektronik-Gigant sein erstes Tablet seit knapp drei Jahren auf den Markt. Das neue Modell kann sich auf dem Papier mit aktuellen Modellen der Mitbewerber messen – vor allem der Preis von unter 300 Euro ist attraktiv. Ob sich LGs G Pad auch in der Praxis gut schlägt, fassen wir in unserem Testbericht zusammen.
    Andreas Floemer 19
  • LG G Pad 8.3: LTE-Modell gesichtet

    LG G Pad 8.3: LTE-Modell gesichtet

    Mit seinem Wiedereinstieg in den Tablet-Markt hat LG den Nagel auf den Kopf getroffen: Das G Pad 8.3 überzeugt durch tolle Verarbeitung und einen praktischen Formfaktor. Allein für die mangelnde Konnektivität wurde das Gerät gescholten: Bislang funkt es lediglich per WLAN. Dass sich das bald ändert, deuten Berichte aus den USA an. Dort wurde eine LTE-Variante bei der FCC gesichtet.
    Lukas Funk
  • Beinahe-Nexus: LG G Pad 8.3 und Sony Xperia Z Ultra als Google Play Editions sind offiziell

    Beinahe-Nexus: LG G Pad 8.3 und Sony Xperia Z Ultra als Google Play Editions sind offiziell

    Das ging flott: Kurz nachdem wir am gestrigen Abend verkündeten, dass das seit Wochen durch die Gerüchteküche wabernde Nexus 8 in Wirklichkeit ein LG G Pad 8.3 in der Google Play Edition ist, hat Google das Gerät offiziell gemacht. Völlig überraschend gesellte sich dann aber noch das 6,4 Zoll Giganto-Phablet Sony Xperia Z Ultra dazu und wird ebenfalls künftig als Nexus-ähnliches Gerät mit Stock Android verkauft...
    Frank Ritter 11
  • Nexus 8: LG V510 ist das G Pad 8.3 in der Google Play Edition

    Nexus 8: LG V510 ist das G Pad 8.3 in der Google Play Edition

    Letztens haben wir noch darüber spekuliert, was wohl hinter dem LG V510 steckt. @evleaks vermutete ein Gerät von Google und lag damit richtig. Die Hoffnungen auf ein neues Nexus-Tablet wurden aber jetzt zerstört. Hinter dem ominösen Gerät verbirgt sich das G Pad 8.3 in der Google Play Edition.
    Martin Malischek 2
  • LG V510: „Nexus 8“ ist das LG G Pad 8.3 in der Google Play Edition

    LG V510: „Nexus 8“ ist das LG G Pad 8.3 in der Google Play Edition

    Viel wurde in den vergangenen Wochen über ein mögliches Nexus 8 spekuliert. Ein angeblicher Hinweis entpuppte sich zwar als Photoshop-Nullnummer, andererseits wollte aber auch die konstante Leakqelle @evleaks bezüglich eines Nexus-Tablets von LG nicht versiegen. Nun sind wir schlauer: Einerseits stimmt's, andererseits auch wieder nicht – das ominöse LG V510 ist die Google Play Edition (GPE) des LG G Pad 8.3.
    Frank Ritter 15
  • LG G Pad Unboxing

    LG G Pad Unboxing

    Am Dienstag durfte ich unser LG  G Pad Testgeräte direkt von LG entgegennehmen. Das war praktisch, denn so konnte man sich direkt zu einzelnen Themen des Nexus 5 und auch des LG G2 unterhalten. Wichtiger ist aber das Tablet selbst, denn wer dieses Jahr überlegt ein Android Tablet zu kaufen, wird wohl kaum um das LG G Pad herum kommen. 
    Jens Herforth 1
  • LG G Pad 8.3: 16 GB-WiFi-Version bei Media Markt für 299 Euro vorbestellbar

    LG G Pad 8.3: 16 GB-WiFi-Version bei Media Markt für 299 Euro vorbestellbar

    Nachdem das LG G Pad 8.3 bereits hier und dort auf der Welt erhältlich ist, erreicht es auch allmählich deutsche Gefilde – und zwar zu einem hervorragenden Preis. So listet die Elektronikkette Media Markt das schicke Tablet mit Full HD-Display und Snapdragon 600-SoC bereits für 299 Euro.
    Andreas Floemer 5
* Werbung