Microsoft: Es gibt kein Surface Pro 5, Surface Pro 4 ist gut genug

Peter Hryciuk 1

Microsofts Surface-Chef Panos Panay hat in einem Interview bestätigt, dass es aktuell kein Surface Pro 5 gibt. Ein neues Surface-Tablet kommt erst, wenn es wirklich Sinn macht. Ein technisches Upgrade des Surface Pro 4 wurde aber nicht ausgeschlossen.

Surface Pro 4 Test.

Surface Pro 5 kommt erst, wenn es Sinn macht

Panos Panay, der kürzlich mit dem Surface Laptop das erste Windows-10-S-Gerät von Microsoft vorgestellt hat, hat nun offiziell bestätigt, dass es kein Surface Pro 5 gibt. Nach über eineinhalb Jahren mit dem Surface Pro 4 ist Panay fest davon überzeugt, dass das Surface Pro 4 in der jetzigen Form ausreichend ist, um noch fünf Jahre konkurrenzfähig zu sein. Ein „Surface Pro 5“ oder „Pro Next“ wird es erst geben, wenn etwas wirklich Neues umgesetzt werden kann und es Sinn ergibt. Ein technisches Upgrade rechtfertigt für ihn keine neue Modellbezeichnung. Dabei sind die Verkaufszahlen der Surface-Sparte im letzten Quartal deutlich zurückgegangen, obwohl die Preise für das Surface Pro 4 spürbar gesunken sind – wie der nachfolgende Preisvergleich zeigt:

Vielmehr könnten Gerüchte dafür gesorgt haben, dass potenzielle Kunden nicht zum aktuellen Surface Pro 4 greifen, da die Möglichkeit besteht, dass eventuell die Präsentation eines Surface Pro 5 ansteht und dieses technisch und funktional besser aufgestellt ist – wie das Surface Laptop zeigt. Die Preise beginnen dort schon bei 1.149 Euro und das komplette Zubehör des Surface Pro 4 ist kompatibel.

Surface Pro 4 mit neuem Prozessor

Ein kleines Upgrade für das Surface Pro 4 hat Panay hingegen nicht ausgeschlossen, was zu der Aussage eines anderen Microsoft-Managers passen würde. Das Unternehmen hat für den 23. Mai ein Event in China angekündigt, auf dem das Surface Pro 4 der zweiten Generation vorgestellt werden könnte. Sollte das dort auch nicht passieren, müssten potenzielle Kunden nicht warten. Dann ist das Surface Pro 4 für Microsoft aktuell das Optimum, wenn es um ein 2-in-1-Tablet mit Windows 10 geht.

Quelle: cnet

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung