Surface Pro 5: Erste Details zur Ausstattung durchgesickert

Peter Hryciuk

Mit dem Surface Pro 5 wird Microsoft in Kürze ein neues 2-in-1-Tablet vorstellen, zu dem nun erste Details durchgesickert sind. Besonders die Details zum Design verpassen uns einen ordentlichen Dämpfer.

Surface Pro 4 Test.

Surface Pro 5 nur ein kleines Upgrade?

Microsoft bewahrt wie immer Stillschweigen zu kommenden Produkten, doch der stets sehr gut informierte Paul Thurrott‏ hat Informationen veröffentlicht, die er bereits jetzt erhalten hat. Demnach wird das Surface Pro 5 wohl nur ein kleines Upgrade erhalten. Es sind keine „dramatischen“ Änderungen geplant. Damit könnte das Design gemeint sein. Microsoft hat dieses beim Surface Pro 4 fast perfektioniert. Bleiben soll es auch beim proprietären Surface-Connector, den das Tablet seit Generationen besitzt. Microsoft hat vor einigen Jahren angekündigt, dass die Kompatibilität des Zubehörs bei zukünftigen Generationen erhalten bleiben soll. Deswegen dürfte der Power-Connector auch beim Surface Pro 5 weiterhin verbaut sein.

Das heißt natürlich nicht, dass Microsoft beim neuen Surface auf aktuelle Anschlüsse verzichten wird. Der DisplayPort könnte einem USB-Typ-C-Anschluss mit Thunderbolt 3 Platz machen. Die weiteren Anschlüsse dürften gerne bleiben, um die Möglichkeit zur Verbindung von Zubehör ohne Adapter zu gewährleisten.

Surface Pro 5 mit Kaby-Lake-Prozessor

Als selbstverständlich erachten wir das Upgrade des Prozessors. Thurrott‏ bestätigt, dass Microsoft auf die Kaby-Lake-Prozessoren von Intel setzen wird. Welche Chips genau gemeint sind, ist nicht bekannt. Da Intel die Core m5 und m7 in Core i5 und i7 umgelabelt hat, könnten diese Prozessoren verbaut werden. Die Y-Prozessoren hätten aber zu wenig Leistung für den professionellen Einsatz. Demnach hoffen wir aktuell, dass es sich um leistungsstarke U-Prozessoren handelt, wie es schon beim Surface Pro 4 in den besseren Konfigurationen der Fall ist. Ein günstiges Modell ohne Lüfter und mit Core m3 wäre aber sicher auch nicht verkehrt. Die .

Sind unsere Erwartungen an das Surface Pro 5 zu hoch?

Microsoft hat das Surface Pro 4 und Book vor etwa 18 Monaten vorgestellt. Nach so einer langen Zeit sind unsere Erwartungen gewachsen – wir hoffen, dass Microsoft mehr als nur ein kleines Upgrade plant, mit dem die letzten Schwächen ausräumt werden. Im April soll ein Surface-Event stattfinden, spätestens dann dürften wir Klarheit erlangen.

via theverge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung