Googles deutscher Nexus 7 TV-Spot: Wie mich sowas nervt (kurzer Kommentar)

Kamal Nicholas

Ich gebe es zu: Mich nerven Kinder in Werbespots sehr. Versteht mich nicht falsch, Kinder selbst mag ich, zumindest teilweise (deshalb habe ich meinen Zivildienst auch in einem integrativen Kindergarten gemacht und diverse Kinderfreizeiten betreut), aber sobald Kinder als Werbebotschafter auftreten, kriege ich die Krise. Deshalb nervt mich auch Googles deutscher TV-Spot für das Nexus 7.

Irgendwie ist die Kommunikationsart, die in dem Spot genutzt und dargestellt wird, für mich eine extrem befremdliche. Ein Junge, der sich scheinbar ausschließlich mit seinem Tablet unterhält, anstatt mal mit seinen Eltern zu sprechen (wo ist überhaupt der Vater)? Und zielt das Nexus 7 wirklich auf Kinder ab? Natürlich gibt es Probleme, die einem pubertierenden Jungen etwas unangenehm sein könnten und die lieber nicht mit der Mutter besprochen werden, aber das erklärt noch nicht dieses Video.

Ich verstehe, dass in der Werbung vor allem immer wieder über Emotionalität an den Kunden herangetreten werden soll, aber diese Inszenierung von Kindern nervt mich einfach ungemein. Ob das nun ein Kind ist, dass beim Samsung-Event steppt, ein niedliches Mädchen, das für Apple posiert oder eben die Nummer hier:

Google Nexus 7: Fear Less.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung