ASUS Nexus 7 2013: zwei offizielle Docks vorgestellt

Steffen Pochanke 2

Nexus-Geräte und offizielles Zubehör, das ist ein leidiges Thema: im Play Store findet sich kaum Zubehör für die Smartphones wie Tablets und auch die Hersteller konzentrieren sich meist lieber auf  ihre eigenen Flaggschiffe als auf die von Google. Jetzt, fünf Monate nach dem Release des Nexus 7 2013, hat ASUS zwei Docks für das Tablet vorgestellt - Lieferdatum unbekannt.

ASUS Nexus 7 2013: zwei offizielle Docks vorgestellt

ASUS PW100 Wireless Charging Stand

Das erste Dock hört auf den Namen PW100 Wireless Charging Stand und kommt in einem eleganten Pyramiden-Design. Auf diesem kann das Tablet sowohl hochkant als auch quer platziert und kabellos geladen werden. Dank des Qi-Standards lassen sich auch zahlreiche andere Smartphones und Tablets mit dem Dock aufladen. Ein eingebautes LED gibt Auskunft darüber, ob der Akku bereits voll aufgeladen ist.

Informationen über Preise und Verfügbarkeit gibt ASUS auf der eigenen Homepage nicht. Jedoch hat Amazon das Dock bereits gelistet und veranschlagt aktuell 69€ und eine Lieferzeit von einem bis drei Monaten für das Zubehörteil. Inwiefern diese Angaben stimmen oder ob es sich nur um Platzhalter handelt, ist nicht bekannt. 70€ für ein Ladedock sind aber durchaus ein stolzer Preis.

ASUS Nexus 7 2013 Wireless Charging Stand kaufen *

ASUS Dock for Nexus 7 (2013)

Das ASUS Dock für das Nexus 7 2013 kommt zwar ohne kabellose Aufladefunktion dafür aber mit zusätzlichen Anschlüssen daher. Das Dock kann sowohl im Hoch- als auch im Querformat genutzt werden und besitzt einen MicroUSB-Anschluss, über den das Nexus 7 geladen und im Dock fixiert wird. Auf der Rückseite befinden sich ein Micro-USB-Port, an den das Ladekabel des Docks angeschlossen wird, und ein MicroHDMI-Port, über den der Bildschirminhalt des Tablets auf einem größeren Bildschirm angezeigt werden kann. Damit das Dock nicht verrutscht, sind die Unterseiten gummiert.

Auch hier nennt ASUS wieder keine Details bezüglich Preis und Verfügbarkeit. Bei Amazon ist das Dock bisher noch nicht gelistet.

Quelle: HDBlog via Androidnext

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung