Nexus 7 (2013): Tablet-Version von MIUI steht für Google-Tablet zum Download bereit

Tuan Le 2

MIUI gehört seit jeher zu den beliebtesten Custom ROMs, was in der Anfangszeit vor allen Dingen der hohen Ähnlichkeit zu iOS zu verdanken gewesen ist. Ähnlich wie bei der Konkurrenz von Apple werden die Icons auf dem Homescreen verteilt, einen App Drawer gibt es nicht. Mittlerweile hat sich das ROM allerdings vor allen Dingen durch die stark personalisierbare Oberfläche bei den Nutzern beliebt gemacht. Nun gibt es obendrein endlich eine Tablet-Version von MIUI, zunächst für das Nexus 7 2013.

Nexus 7 (2013): Tablet-Version von MIUI steht für Google-Tablet zum Download bereit

Neben dem besonderen Homescreen finden sich die Unterschiede von MIUI gegenüber der normalen Oberfläche von Android 4.4 KitKat im Prinzip an jeder Stelle des Systems – auch das Einstellungsmenü, die Statusleiste und zahlreiche Apps wie Galerie und Musik-Player sind mit einer angepassten Oberfläche versehen worden, die zwar nicht so minimalistisch wie das Holo UI von Google ist, jedoch dennoch sehr ansprechend aussieht.

MIUI-Tablet-Version-Nexus-7-2013-music

Große Hersteller wie Samsung oder LG könnten sich durchaus ein Beispiel an der Benutzeroberfläche von Xiaomi nehmen. Wem die vorinstallierte Optik nicht gefällt, dem stehen im MIUI Store zahlreiche Themes zum Download zur Verfügung, die das Aussehen des gesamten Systems grundlegend verändern. Sony hat vor kurzem mit den Xperia Themes den Schritt in eine ähnliche Richtung gewagt, die Begeisterung vieler Nutzer für die Personalisierbarkeit von MIUI sollte auch andere Hersteller zum Umdenken bewegen.

Wer nun in der glücklichen Situation ist, ein Google Nexus 7 (2013, Test) in der WLAN-Version zu besitzen und Interesse daran hat, das ROM auszuprobieren, sollte in jedem Falle der englischen Sprache mächtig sein. Die Hinweise zur Installation des ROMs sind recht kurz gehalten, da das für die Installation erforderliche Programm den Nutzer durch alle notwendigen Schritte leitet, allerdings eben auf Englisch. Nur wer den Bootloader seines Google Nexus 7 noch nicht entsperrt hat, muss dies noch vorher manuell tun. Aufgrund der mangelnden Stabilität dieser Test-Version von MIUI empfiehlt sich die Installation ohnehin nur für technisch versierte Nutzer, die ohne Probleme wieder auf ein anderes ROM wechseln können. Aktuell funktionieren zum Beispiel Themes laut Berichten einiger Nutzer noch nicht und an einigen Stellen finden sich noch chinesische statt englischer Menüpunkte, dennoch ist die Resonanz zur Tablet-Version überwiegend positiv.

Nutzt ihr MIUI auf eurem Smartphone und hättet ihr Interesse an einer Tablet-Version? Schreibt uns eure Meinung unten in die Kommentare.

Quelle: MIUI.en [via engadget]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung