New Nexus 7: Render-Bilder, Größenvergleich mit Vorgänger, Sichtung in Prospekt

Lukas Funk 17

Lange müssen wir nicht mehr warten, bis Android-Chef Sundar Pichai am Mittwoch der geladenen Presse allen Anzeichen nach Android 4.3 und das neue Nexus 7 zum Frühstück serviert. Entsprechend handelt es sich bei den heutigen Leaks vielleicht um die letzten ihrer Art: Ein Renderbild bestätigt die Form des Gerätes, ein Foto des Katalogs einer US-amerikanischen Elektrohandelskette die Spezifikationen und den Namen, während ein weiteres Bild das neue Nexus 7 seinem Vorgänger gegenüberstellt.

New Nexus 7: Render-Bilder, Größenvergleich mit Vorgänger, Sichtung in Prospekt

Dank einiger Leaks der Vergangenen Wochen ist wohl nicht mehr mit Überraschungen zu rechnen, wenn Sundar Pichai, Andy Rubins Nachfolger als Chef der Android-Entwicklung, übermorgen bei einer Frühstückspressekonferenz Android 4.3 und das neue Nexus 7 vorstellt. Zum Start der Woche erreichen uns gleich drei neue Mitteilungen, welche bisherige Informationen bestätigen und neue Einsichten bringen:

Zunächst hat wieder einmal Twitter-Leakster @evleaks zugeschlagen und präsentiert ein Renderbild des neuen Nexus 7. Während das genaue Design des Tablets im letztwöchigen Video aufgrund der Aufnahmequalität nur zu erahnen war, zeigen die neuen Bilder ein schlankes, schnörkelloses Gerät. Auch zu erkennen sind darauf die beiden Lautsprecher, welche sich in Portrait-Orientierung oben und unten befinden. Sollte man den Siebenzoller letztendlich doch vorzugsweise im Landscape-Modus benutzen, wie es auch der rückwärtige „Nexus“-Schriftzug vermuten lässt? Für Games und Videos ist der horizontale Haltemodus jedenfalls in den meisten Fällen besser geeignet.

nexus-7-2-renderbild-evleaks-alle-seiten

Ein weiterer Twitter-User hat sich des Renderbilds angenommen und es dem originalen Nexus 7 (Test) gegenüber gestellt, basierend auf der Annahme, dass beide über einen 7 Zoll großen Bildschirm verfügen. Das Ergebnis ist im Folgenden zu sehen und deutet darauf hin, dass das neue etwas schmaler, aber länger ausfällt. Wer also gehofft hat, sein Nexus 7-Zubehör auch für den Nachfolger verwenden zu können, sollte sich langsam von dem Gedanken verabschieden. Außerdem wirkt der Inhalt des Bildschirms etwas kleiner, was wohl der höheren Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten geschuldet ist — oder sollte der Bildschirm letztlich doch mehr als 7 Zoll in der Diagonale messen, der Name nur pro Forma weitergeführt werden? Das halten wir zwar für denkbar, aber relativ unwahrscheinlich.

nexus-7-2-groessenvergleich

Die Auflösung kann jedenfalls ebenso als bestätigt angesehen werden wie der Preis von knapp 230 US-Dollar, wie das Foto eines Katalogs des US-amerikanischen Elektronikhändlers Best Buy bestätigt. Außerdem spricht der Katalog von einer Verfügbarkeit „ab Dienstag“, womit wahrscheinlich Dienstag kommender Woche, also der 30. Juli gemeint ist. Weiterhin wird das Gerät lediglich als Nexus 7 geführt: Das könnte ein Hinweis auf Googles Vermarktungsstragie und Nomenklatur bei Upgrades der bisherigen Garde von Nexus 4, 7 und 10 sein – in dem Fall werden wir wohl zukünftig von Nexus 7 (2012) bzw. (2013) sprechen, um die Geräte auseinander halten zu können.

nexus-7-2-best-buy-leak

Quellen: @evleaks, (2), @poke4christ, phoneArena [via Droid-Life]

>> Nexus 7 (2013) mit 32 GB und WLAN vorbestellen:
>> Nexus 7 (2013) mit 32 GB und LTE vorbestellen:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link