Das Samsung Galaxy Book 12 wurde im Rahmen des MWC 2017 vorgestellt und möchte in erster Linie den bisherigen Platzhirsch Surface Pro 4 von Microsoft angreifen. Wir haben einen Vergleich der „Königsklasse“ im Bereich der Windows-Tablets gewagt.

Samsung Galaxy Book 12 folgt Konzept des Surface Pro 4

Nachdem Samsung im letzten Jahr mit dem Galaxy TabPro S bereits einen Versuch mit einem großen und flachen Windows-Tablet unternommen hat, folgt nun die zweite Generation, die viele Fehler ausräumt. Es bleibt aber beim angedachten Konzept des 2-in-1-Tablets, welches mit einem Tastatur-Cover und Stylus kommt. Statt auf einen Kickstand wie beim Surface Pro 4 setzt Samsung auf eine komplizierte Faltmechanik des Covers. Dadurch kann das Tablet nicht ohne Cover abgestellt werden.

Samsung Galaxy Books im MWC-Hands-On

Technisch ist das Samsung Galaxy Book 12 dem Surface Pro 4 aktuell überlegen – zumindest wenn es um die Aktualität des verbauten Prozessors geht. Samsung setzt auf Intel-Chips der 7. Generation, während das Surface Pro 4 natürlich mit Intel-Prozessoren der 6. Generation arbeitet. Mit dem kommenden Surface Pro 5 wird der Nachteil aber ausgemerzt. Dafür gibt es weniger Konfigurationen und nur den Core i5-7200U zur Wahl. Dieser bietet aber genug Leistung für alle Aufgaben, die man mit so einem Tablet erledigen kann.

Auch interessant: Surface Pro 4 Test

Das Gehäuse des Samsung Galaxy Book 12 besteht aus Aluminium, ist sehr flach und leicht. Es ist weiterhin ein Modell mit LTE-Modem zu haben, was Microsoft immer noch nicht anbietet. Das Samsung-Tablet bietet zudem zwei USB-Typ-C-Anschlüsse und das Tastatur-Cover ist bereits im Lieferumfang enthalten. Beim Surface Pro 4 muss man die Tastatur extra kaufen. Die gleiche Konfiguration mit Core i5, 4 GB RAM und 128 GB internem Speicher plus Type Cover kostet aber auch hier um die 1.200 Euro. Preislich sind die Geräte also gleich aufgestellt.

Surface Pro 4 bei Microsoft kaufen

Technische Daten im Vergleich

Samsung Galaxy Book 12  Surface Pro 4
Display 12 Zoll Super-AMOLED-Panel mit 2.160 x 1.440 Pixel (215 ppi) 12,3 Zoll, IPS-Panel mit 2.736 x 1.824 Pixel (267 ppi)
Prozessor Intel Core i5, 7. Generation, Dual Core mit maximal 3,0 GHz Intel Core m3, i5 oder i7, 6. Generation
Arbeitsspeicher 4/8 GB RAM 4/8/16 GB RAM
Interner Speicher 128/256 GB, erweiterbar per microSD-Karte 128/256/512/1.024 GB, erweiterbar per microSD-Karte
Hauptkamera 13 MP 8 MP
Frontkamera 5 MP 8 MP
Software Windows 10 Home Windows 10 Pro
Akku 39,04 Wh 38,20 Wh
Konnektivität WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, GPS, LTE Cat. 6 (optional) WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0
Farben Silber Silber
Maße 291,3 x 199,8 x 7,4 mm 292,10 x 201,42 x 8,45 mm
Gewicht 754 Gramm 766 Gramm (Core m3), 786 Gramm (Core i5 & i7)
Sonstiges Tastatur-Cover, Stylus, Schnellladefunktion, Software-Features (Samsung Notes, Air Command, Samsung Flow) Kickstand, Kamera für Windows Hello
Preis ab 1.200 Euro ab 899 Euro

Samsung Galaxy Book 12 vs. Surface Pro 4: Ein Fazit

Man sollte den Vergleich zwischen dem Samsung Galaxy Book 12 und Surface Pro 4 nur als vorläufigen Machtkampf der großen Unternehmen sehen. Erst mit dem Surface Pro 5 wird sich zeigen, wie gut das Samsung-Tablet wirklich ist. Dieses erscheint zudem erst Mitte des Jahres, sodass das Surface Pro 5 eventuell schon auf dem Markt wäre. Aktuell wäre das Surface Pro 4 trotzdem unsere erste Wahl, wenn es um ein leistungsstarkes Tablet mit Windows 10 geht.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).