Samsung Galaxy Note 10.1: Digitaler Collegeblock vorgeführt [MWC 2012]

Amir Tamannai

Das Samsung Galaxy Note 10.1 hatten wir uns vorgestern bereits von Annika Karstadt zeigen lassen; wie versprochen, haben wir uns alle Tablets von Samsung aber auch noch mal einzeln am Stand von Samsung auf dem MWC 2012 in Barcelona vor die Linse geholt – das Note 10.1 lassen wir uns sogar von einer adretten jungen Dame vorführen.

Samsung Galaxy Note 10.1 - First Look - MWC 2012 - androidnext.de.

Einen Termin für den Verkaufsstart des 10,1-Zollers gibt es bislang ebenso wenig wie einen Kostenpunkt – wir gehen von einem Preisrahmen zwischen 500 und 700 Euro aus; würden uns aber auch nicht wundern, wenn zum Beispiel die 64 GB-Variante deutlich darüber liegt.

Wer mir im Video nicht zugehört haben sollte, weil er eventuell von dem Gezeigten abgelenkt war, hier noch einmal die technischen Spezifikationen des Samsung Galaxy Note 10.1: Angetrieben wird das Tablet von einem 1,4 GHz Dual Core-Prozessor, der Super-LCD2-Screen löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Das Note kommt in Varianten mit 16 GB, 32 GB und 64 GB internem Speicher und lässt sich zusätzlich noch per MicroSD um bis zu 32 GB erweitern. Der 7.000 mAh-Akku sollte ausreichend Strom für Schreibsessions in in nicht enden wollenden Vorlesungen und Meetings bieten; wer einfach den Aufschrieb seines Nebensitzers kopieren möchte, der muss sich auf die etwas knapp bemessene 3 MP-Kamera verlassen.

Wie seht ihr das? Ist ein 10,1 Zoll-Galaxy Note für euch ein begehrenswertes Gerät? Oder hätte Samsung lieber einfach das Galaxy Tab 2 mit dieser Funktionalität versehen und sich somit ein weiteres Tablet im Portfolio sparen können? Eure Ansichten in die Kommentare.

Alle weiteren Infos vom und rund um den MWC 2012 findet ihr auf unserer Sonderseite zur Mobilfunkmesse.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung