Samsung Galaxy Tab 10.1: Ice Cream Sandwich-Port dank CM9 auf dem Weg

Frank Ritter 1

Als eines der ersten Tablets wird wohl das Samsung Galaxy Tab 10.1 mit Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ versorgt werden, in Form der CyanogenMod 9. Die Geräte-Unterstützung und eine baldige Testversion zum Download kündigte Modder Cyanogen persönlich vor wenigen Stunden an.

Wie erwartet trudeln dieser Tage die ersten Nachrichten zu Ice Cream Sandwich-Portierungen auf Smartphones ein, sowohl von offizieller Seite als auch aus der deutlich schnelleren Modding-Community. Tablets sind davon nicht ausgenommen, schließlich deckt Android in Version 4.0 endlich die gesamte Bandbreite an Geräten ab. Eine besondere Note bekommt eine Ankündigung freilich, wenn der Mastermind der CyanogenMod persönlich, der mittlerweile für Samsung arbeitende Amerikaner Steve Kondik, sie abgibt. Auf Google+ ließ er verlauten, dass es bald eine Version von Ice Cream Sandwich, in Form der CyanogenMod 9, auf dem Samsung Galaxy Tab 10.1 geben wird. Die Nachricht im Wortlaut:

„Ice Cream Sandwich auf dem Galaxy Tab 10.1 ist ziemlich toll. Gibt’s bald auf einem CM-Mirror in deiner Nähe :)“

steve kondik ice cream sandwich samsung galaxy tab 10-1

Das sind keine schlechten Neuigkeiten für Galaxy Tab-Besitzer, auch wenn sie den Aussagen von Kondik auf Twitter und coolya in unserem Interview teils widersprechen, nach der es CM9-Versionen erst in einigen Monaten geben wird. Um das aufzulösen: Wir gehen davon aus, dass es tatsächlich schon in relativ kurzer Zeit die ersten Nightly Builds für diverse Geräte geben wird, diese aber noch bei weitem noch nicht vollumfänglich funktionieren und die angepassten CM9-Features erst nach und nach in den Code einfließen werden werden.

Wenn das Samsung Galaxy Tab 10.1 als eines der ersten Tablets mit mit Ice Cream Sandwich in Form der CyanogenMod 9 versorgt wird, können auch Besitzer der bauähnlichen Galaxy Tabs 10.1V, 10.1N, 8.9 und 7.7 hoffen, dass ihre Geräte dieselbe Behandlung erfahren. Auch andere Tegra-2-Tablets dürften hardwareseitig nicht allzu weit vom Galaxy Tab entfernt sein. Ob und wann ein Gerät CyanogenMod-Unterstützung erhält, ist freilich abhängig davon, ob sich jemand findet, der sich dem Aufwand der Pflege eines Gerätezweigs widmen möchte. Also, liebe Modding-Community, Freiwillige vor. Wir werden es euch danken.

Steve Kondik auf Google+

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung