Samsung Galaxy Tab S 8.4 & 10.5: Premium-Tablets mit WQXGA-Super AMOLED-Display und Fingerabdruck-Sensor [Gerücht]

Andreas Floemer 3

Im Dezember letzten Jahres kursierten Gerüchte über die Pläne Samsungs, erstmals seit dem Galaxy Tab 7.7 wieder Tablets mit AMOLED-Displays vorzustellen. Nachdem diese auf den großen Messen wie CES 2014 und MWC 2014 durch Abwesenheit glänzten, scheinen im Laufe der nächsten Wochen zwei Galaxy Tab S-Tablets mit Premium-Ausstattung präsentiert zu werden. Aktuellen Informationen zufolge hat Samsung sowohl 8,4- und 10,5-Zoll-Modelle mit Fingerabdrucksensor in der Pipeline.

Samsung Galaxy Tab S 8.4 & 10.5: Premium-Tablets mit WQXGA-Super AMOLED-Display und Fingerabdruck-Sensor [Gerücht]

Samsungs 2014er-Tablet-Offensive scheint in die nächste Runde zu gehen: Nachdem im Zuge der CES 2014, also vor fünf Monaten bereits die ersten Premium-Tablets in Form der Galaxy TabPro und NotePRO und weniger Monate später die Galaxy Tab 4-Reihe lanciert wurden, ist der südkoreanische Hersteller Informationen von SamMobile zufolge dabei, seine ersten Tablets mit AMOLED-Displays seit dem Galaxy Tab 7.7 vorzustellen. Insiderkreisen zufolge setze Samsung bei seinen Tablets bislang auf TFT-/LC-basierte Displays, da die Fehlerquote in der AMOLED-Produktion von Screens dieser Größe zu hoch und die Produktionskosten bislang vergleichsweise teuer gewesen sei. Überdies können auch die Nicht-AMOLED-Displays von Samsung überzeugen, sodass keine große Notwendigkeit bestand, bei Tablets auf AMOLED-Technologie zu setzen. Offenbar hat man bei Samsung nun aber sowohl Kosten als auch Produktionstoleranzen in dem Griff bekommen, um auch große AMOLED-Panels marktreif zu fertigen.

Nach Angaben von SamMobile sollen die Samsung Galaxy Tab S-Modelle mit einem 8,4- und 10,5 Zoll in der Diagonale messenden Super AMOLED-Display ausgestattet sein, die über eine Auflösung von jeweils 2.560 x 1.600 Pixeln verfügen. Gerüchte über das größere Display tauchten bereits im Dezember letzten Jahres auf – damals spekulierten wir noch, dass Samsung zur CES 2014 ein entsprechendes Tablet präsentieren könnte – dem war offensichtlich nicht so.

Abgesehen von Displaydiagonale und -Auflösung gibt es noch mehr Details über die beiden High End-Tablets zu berichten: So sollen sich die Modelle am Design der jüngst vorgestellten Galaxy Tab 4-Reihe orientieren, jedoch schmalere Ränder besitzen, sodass sie besser in der Hand liegen sollen. Darüber hinaus wird die Rückseite mit dem gleichen „Grübchen“-Profil ausgetsattet sein, wie es beim Galaxy S5 zu finden ist.

samsung-galaxy-s5-schwarz-rueckseite-mulden-kamera

Das Samsung Galaxy Tab S soll die gleiche Rückseitemstruktur besitzen wie das Galaxy S5

Als ein Highlight des Galaxy Tab S dürfte wohl die Integration des Fingerabdruck-Sensors in den Homebutton betrachtet werden, der ebenso im aktuellen Smartphone-Topmodell der Südkoreaner zu finden ist und zum Entsperren des Geräts aber auch zur Zahlung per PayPal genutzt werden kann. Zudem soll es wie beim Galaxy S5 möglich sein, private Ordner und Samsung-Apps per Fingerabdruck zu entriegeln. Darüber hinaus soll Samsung laut SamMobile auch die Multi-User-Funktion mit dem Fingerabdruck-Scanner verknüpfen, die Google mit Android 4.1 Jelly Bean eingeführt hatte. Eine Wischbewegung soll so genügen, um sich in seinen eigenen Account auf dem Galaxy Tab S einzuloggen.

Laut SamMobile wird es sowohl von beiden Tablet-Versionen sowohl eine WLAN- als auch eine LTE-Variante geben. Alle werden mit einem Octa Core Exynos-5420-SoC mit je vier 1,9 GHz Cortex A15 und vier 1,3 GHz Cortex A7-Kernen versehen sein, die von einer Mali T628-GPU mit 533 MHz und 3 GB RAM unterstützt werden. Rückseitig wird eine 8 MP-Kamera verbaut sein und frontseitig eine Knipse mit 2,1 MP. Des Weiteren sind microUSB 2.0, WiFi 802.11 bis ac-Standard, Wi-Fi Direct, DLNA, Wi-Fi Hotspot, Bluetooth 4.0 LE und ANT+, GPS, GLONASS und ein IR-LED an Bord der Tablet-Modelle.

Folgende Galaxy Tab S-Modelle soll es geben:

  • Samsung Galaxy Tab S 8,4 Zoll Wi-Fi (SM-T700)
  • Samsung Galaxy Tab S 8,4-Zoll LTE (SM-T705)
  • Samsung Galaxy Tab S 10,5-Zoll Wi-Fi (SM-T800)
  • Samsung Galaxy Tab S 10,5-Zoll LTE (SM-T805)

Im Unterschied zu den Galaxy TabPRO-Modellen mit LTE setzt Samsung bei den Galaxy Tab S-Geräten interessanterweise nicht mehr auf Qualcomm-SoCs, sondern auf die eigenen Chips, die um ein LTE-Modul von Samsung ergänzt werden sollen. Damit möchte man sich möglicherweise ein Stück weit von Qualcomm lösen und die Materialkosten senken. Softwaretechnisch setzt Samsung auf Android 4.4 KitKat mitsamt der hauseigenen TouchWiz-UI.

Ein erster AnTuTu-Benchmark deutet darauf hin, dass Samsung hier eine performante Tablet-Reihe in der Mache hat. Der Wert von über 35.000 Punkten kann sich für ein solches Gerät durchaus sehen lassen und befindet sich etwa auf demselben Niveau wie das Snapdragon 800/801-SoC mit 2,3 GHz. Außerdem sollte man davon ausgehen, dass auf dem Tablet noch eine nicht finale Firmware läuft – die marktreife Version könnte gar noch potenter sein.

GALAXYTabS_Antutu-01

Abgesehen von den umfangreichen und authentisch erscheinenden Details zu der kommenden High End-Tablet-Reihe Samsungs gibt es noch keine Informationen zu einem möglich Vorstellungstermin. Wir spekulieren aber darauf, dass die Tablets im Laufe der nächsten Wochen enthüllt werden könnten. Aus welchem Grund Samsung allerdings noch eine weitere High End-Tablet-Reihe bringen wird, obwohl die Galaxy-TabPRO-Geräte erst vor Kurzem auf den Markt gekommen sind, bleibt uns ein Rätsel.

Quelle: SamMobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung