Galaxy Tab S4: Samsung spendiert Android-Tablet praktische Galaxy-S9-Features

Peter Hryciuk

Samsung wird in diesem Jahr mit dem Galaxy Tab S4 ein neues Android-Tablet auf den Markt bringen, das laut neuesten Informationen nicht nur technisch auf den aktuellen Stand ist, sondern auch den Funktionsumfang vom Samsung-Smartphone Galaxy S9 übernimmt.

Galaxy Tab S4: Samsung spendiert Android-Tablet praktische Galaxy-S9-Features

Samsung Galaxy Tab S4 mit Iris-Scanner

Samsung hat seinen Android-Tablets in der Vergangenheit bereits Features der Android-Smartphones spendiert, um den Funktionsumfang zu steigern. So soll es auch beim Galaxy Tab S4 werden. Das Tablet soll nicht nur einen Fingerabdrucksensor erhalten, sondern auch den neuen Iris-Scanner, der im Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zum Iris-Scanner im Galaxy S8, der nur mit einem Sensor arbeitet und erfordert, dass man das Gerät recht nah vor das Gesicht hält, kommt beim Galaxy S9 eine Kombination aus Iris- und Kamera-Scan zum Einsatz. Das ist durchaus wichtig, denn wer möchte sich schon sein großes Tablet 30 cm vor das Gesicht halten, um es zu entsperren? Wir nicht. Mit dem neuen Scanner kann der Abstand etwas alltagstauglicher sein. Trotzdem muss man das Gesicht natürlich sichtbar vor das Galaxy Tab S4 halten, um erkannt zu werden.

Lernt Samsung aus seinen Fehlern?

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Galaxy Note 9: Samsung wiederholt den größten Fehler des Galaxy S9.

Samsung Galaxy Tab S4 mit DeX-Station

Viel interessanter könnte der Support der DeX-Station beim Galaxy Tab S4 werden. Samsung hat dieses Feature ebenfalls zuerst bei den Smartphones eingeführt. Damit lässt sich ein mobiles Endgerät in einen Desktop-Computer verwandeln. Bei einem Android-Tablet wäre das eventuell noch sinnvoller, denn so könnte man komplett auf einen PC verzichten. Einfach das Tablet in die Dockingstation stellen, schon hat man einen PC mit Desktop-Modus. Dieser wurde in diesem Jahr noch einmal um viele Funktionen erweitert und könnte zusätzlich für das Galaxy Tab S4 optimiert worden sein. Unterdessen ist der .

Samsung Galaxy Tab S4 mit neuer Software

Insgesamt soll das Samsung Galaxy Tab S4 optisch minimal überarbeitet worden sein. Die Ränder um das vermutlich 10,5 Zoll in der Diagonale messende Display sollen etwas schmaler ausfallen. Support für den Stylus und eine Tastatur sollen bleiben. Zumindest ersterer hat sich im Test des Galaxy Tab S3 schon bewährt. Technisch soll etwas aufgerüstet werden mit dem Snapdragon 835 aus dem letzten Jahr. Ganz an das Smartphone-Vorbild kommt das Tab S4 aber nicht heran: Ein Galaxy S9 arbeitet – zumindest in der US-Version – mit dem Snapdragon 845. Ansonsten soll eine neuere Software mit Android 8.1 Oreo und der Samsung Experience 9.5 zum Einsatz kommen. Das wiederum könnte ein Hinweis darauf sein, dass zusätzliche Software-Features integriert werden, die der Vorgänger nicht hatte. Wann genau Samsung das Galaxy Tab S4 vorgestellt, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: weibo (gelöscht) via sammobile

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link