Vergleich: Samsung Galaxy TabPRO 8.4 vs. Nexus 7 (2013)

Peter Hryciuk
Vergleich: Samsung Galaxy TabPRO 8.4 vs. Nexus 7 (2013)

Nachdem wir unseren Test zum Samsung Galaxy TabPRO 8.4 veröffentlicht haben, folgt nun noch einmal ein Vergleich mit dem Nexus 7 (2013). Beide Tablets gehören aktuell zu unseren favorisierten Android Tablets. Im direkten Vergleich zwischen den beiden Modellen wollen wir natürlich die Unterschiede aufzeigen und herausfinden, ob sich der Mehrpreis zum etwas größeren Samsung Galaxy TabPRO 8.4 lohnt.

Wichtigste Komponente bei einem Tablet ist natürlich das Display. Da setzt Samsung mit dem Galaxy TabPRO 8.4 und einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln auf 8,4 Zoll natürlich neue Maßstäbe. Die Inhalte werden auf dem Super Clear LC-Display absolut scharf und sauber dargestellt. Die Farben wirken natürlich und nicht zu aufgesetzt. Das Nexus 7 (2013) kommt aber im direkten Vergleich bei der Darstellung der Inhalte, Farben und mit einem besseren Weißwert noch einmal besser davon. Zwar liegt die Auflösung „nur“ bei 1920 x 1200 Pixeln auf 7 Zoll, doch das IPS-Display wirkt einfach natürlicher und ist durch den besseren Weißwert im Endeffekt auch heller.

Mit einem 8,4 Zoll großen Display und den schmalen Rändern ist das Samsung Galaxy TabPRO 8.4 zwar etwas größer, doch der Formfaktor ist deutlich angenehmer. Mit der Rückseite aus Kunstleder fühlt es sich zwar wertiger an, doch die leicht gummierte Rückseite des Nexus 7 (2013) bietet etwas mehr Grip und so liegt das Tablet im Endeffekt einfach etwas besser in der Hand – was auch an der geringeren Größe liegt. Auf den Rückseiten befinden sich dann auch die Kameras, wobei dort das Samsung Tablet eindeutig die Nase vorn hat.

Technisch gibt es weitere Unterschiede, so setzt Samsung beim Galaxy TabPRO 8.4 auf den Snapdragon 800 mit 2,3 GHz, 2 GB RAM und 16 GB internen Speicher, der sich zudem erweitern lässt, während Google beim Nexus 7 (2013) auf den älteren Snapdragon S4 Pro mit 1,5 GHz, 2 GB RAM und auch mindestens 16 GB internen Speicher setzt. Letzterer lässt sich leider bei allen Versionen nicht erweitern. Und obwohl das Samsung Tablet deutlich leistungsstärker ist, läuft das Nexus 7 (2013) insgesamt einfach flüssiger mit der puren Android Oberfläche.

Beide Tablets kommen mit Android 4.4.2 KitKat, wobei Samsung dem Galaxy TabPRO 8.4 die neue Magazine UX spendiert hat. Diese bietet schon einige nützliche Funktionen und Erweiterungen. Besonders das Multiwindow-Feature ist da hervorzuheben, mit dem man zwei Apps zur gleichen Zeit nutzen kann. Insgesamt wirkt die Oberfläche aber nicht zu aufdringlich und man muss die neuen Funktionen nicht nutzen. Ein alternativer Launcher dürfte dann auch die minimalen Ruckler beseitigen.

Im Endeffekt entscheidet dann aber auch der Preis, denn das Nexus 7 (2013) kostet in der 16-GB-Version nur 200€ (), während das Samsung Galaxy TabPRO 8.4 aktuell ab 365€ () zu haben ist.

Alle weiteren Details und die Einschätzung von Franz erhaltet ihr im nachfolgenden Video und einigen Fotos.

(Link zum YouTube-Video)

Welches der Tablets ist euer Favorit?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link