Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Sony Tablet P

Andre Reinhardt

Doppelt hält besser, so dachte sich sicher Sony, bei der Herstellung dieses exotischen Dual-Screen Tablets. Hier hat man zwei 5,5 Zoll Bildschirme zur Verfügung, welche je mit 1024x480 Pixeln auflösen.

Doppelt hält besser, so dachte sich sicher Sony, bei der Herstellung dieses exotischen Dual-Screen Tablets. Hier hat man zwei 5,5 Zoll Bildschirme zur Verfügung, welche je mit 1024x480 Pixeln auflösen. Die Auflösung mag etwas niedrig anmuten, aber man muss auch bedenken, dass das Gerät dann, mit den beiden zusammen geschalteten Screens, mehr berechnen muss. Das wären dann schließlich 1024x960 Pixel, was dann schon näher am Tablet-Standard mit 1280x800 Bildpunkten ist. Das klappbare Gerät ist dabei mit 372 Gramm noch relativ leicht und mit 18 cm Länge, 15 cm Breite und 1,4 cm Dicke durchaus kompakt. 4 GB an Speicher sind an Bord, wem das nicht reicht, weicht auf den microSD-Kartenschacht aus.

Damit die 2 Bildschirme genug Power bekommen, wurde eine Tegra 2-Plattform integriert. Die standardmäßigen 1 GHz werden von einem 3080 mAh Akku auf Trab gehalten. Kompatibel zur Playstation-Suite ist das Gerät außerdem – also steht einem Spielchen zum Feierabend nichts im Wege. Die Kamera bietet dem Käufer schließlich eine 5 Megapixel-Optik nebst eineer VGA Zweit-Kamera auf der Vorderseite. Angetrieben wird das neuartige Tablet-Konzept dann mit Android 3.2 Honeycomb. Damit hat man mit der durchaus gelungenen Hardware auch das passenden Betriebssystem. USB ist freundlicherweise auch verbaut. Das Design ist Sony überaus gelungen, Hard- und Software stimmen. Das ungewöhnliche Konzept wird sicher auf Interesse stoßen bei Leuten, die einfach mal etwas anderes haben wollen.

Zu den Kommentaren

Kommentare