Der Sony Tablet P Test - Ein etwas anderes Tablet

Christof Wallner
Der Sony Tablet P Test - Ein etwas anderes Tablet

Sony hat auf der IFA neben dem Sony Tablet S das Sony Tablet P vorgestellt. Bisher wurde das Sony Tablet P in den Schatten des Sony Tablet S gestellt, was unter anderem daran liegt, dass das Sony Tablet S ein sehr gutes Android Tablet ist und sich gut verkauft. Zudem hat das Sony Tablet P einen ungewöhnlichen Formfaktor, was den Einen oder Anderen verunsichern könnte. Wie sich das Tablet P im täglichen Gebrauch macht und welche Vor- und Nachteile das Tablet P hat, haben wir im folgenden Sony Tablet P Test zusammengefasst:
 
Testgerät: Sony Tablet P Preis: 599€ im |
SW Version: Android 3.2.1 (Build: THMAS0042400)

Hardware

Sony _tablet_p_test_10-imp

Das gute an dem Sony Tablet P ist, dass es sehr kompakt und handlich ist. Dazu kommt das es mit 372g sehr leicht ist, was unter anderem auf die Plastikabdeckungen zurückzuführen ist. Diese sind silber lackiert und sollten vor spitzen Gegenständen geschützt werden, denn es kann leicht vorkommen, dass die Abdeckungen zerkratzt werden, wie es auch uns beim Tablet P Test passiert ist. Wenn man das Tablet P auseinander klappt sieht man die zwei 5,5 Zoll Displays, sowie den relativ großen Rahmen um und zwischen den Displays. Dabei sind die zwei Oberflächen nicht gleich hoch und so ist das scrollen über den zwei Displays spürbar.
 
Das Tablet P liegt gut in den Händen, lediglich die spitzen Kanten stören bei längerer Benutzung des Tablets. Praktisch ist hingegen die LED Leuchte auf der Vorderseite, die sofort auf neue Emails oder Nachrichten hinweist.

Display

Sony _tablet_p_test_18-imp

Bei den zwei Displays des Sony Tablet P wird gleich wie beim Sony Tablet S die TruBlack Technologie verwendet. Das zeigt sich durch satte Farben und den hohen Betrachtungswinkel. Die 5,5 Zoll großen Displays haben eine Auflösung von je 1024 x 480 Pixel. Die Displays können nach belieben in verschiedene Positionen gerichtet werden. Sofern man das Tablet P ganz auseinander klappt, hat man einen ca. 8mm dicken Rahmen zwischen den zwei Displays. Ob dieser Rahmen störend ist, sollte jeder selbst beantworten, denn es kommt sehr auf das Anwendungsgebiet an. Sofern man Filme betrachtet bzw. Spiele spielt wäre das Sony Tablet S sicher das praktischere Tablet. Sucht man einen kompakten Begleiter, mit den man viele Email / Sms schreiben möchte, ist der Kauf des Tablet P durchaus eine Überlegung wert. Am besten seht ihr euch das untere Sony Tablet P Test Video an, hier zeigen wir euch die verschiedenen Anwendungen.
 
Ansonsten erkennen die Displays des Sony Tablet P bis zu 5 Punkte auf einmal. Dabei wird jede Berührung ohne Probleme und Verzögerung erkannt.

Performance, Verbindungen & Akku

Neben den zwei Displays bietet das Sony Tablet P einen Tegra 2 Dual Core Prozessor, 1GB Arbeitsspeicher und einen internen Speicher von 2GB, der zum Glück mittels einer Micro SD Karte erweitert werden kann. Hier liefert Sony freundlicherweise eine 2GB Micro SD mit. Neben dem Micro SD Slot bietet es einen SIM-Slot unter der Abdeckung auf der Oberseite, einen MicroUSB Port, einen Lade-Anschluss und einen Audio-Anschluss auf der Vorderseite. Bei den kabellosen Verbindungen kann das Sony Tablet P neben WLAN b/g/n, Bluetooth, GPS mit 3G trumpfen, was gerade unterwegs nützlich ist.
 

Sony _tablet_p_test_33-imp

Beim Standard Quadrant Benchmark erreicht das Sony Tablet P im Test 1654 Punkte das etwas unter dem durchschnittlichen Wert der Tegra 2 Tablets liegt. Allerdings ist dies beim Bedienen nicht spürbar, denn das ganze System läuft flüssig, wie im Software-Teil des Testberichts zu lesen ist.
 
Als mobiler Begleiter sollte das Tablet ausreichend Akkulaufzeit bieten. Dabei konnte das Sony Tablet P im Akku Test knapp über 4h bei voller Display-Helligkeit und eingeschaltetem Wlan ohne Steckdose aushalten. Mit geringerer Display-Helligkeit kann das Tablet P ohne Probleme etwas länger aushalten. Die von Sony angegebenen 7h konnten wir im Test leider nicht erreichen.
 

Kamera und Lautsprecher

Neben der 5 Mega Pixel Kamera bietet das Sony Tablet P eine VGA Kamera auf der innen Seite. Möchte man ein Bild bzw. Video aufnehmen, steht einem die angepasste Kamera App zur Verfügung. Hier sieht man auf dem oberen Display eine Vorschaubilder aus der Galerie und auf dem unteren Display den Sucher.
 
Die Bilder und Videos der hinteren Kamera sind zumindest für Schnappschüsse brauchbar, wie in den folgenden Fotos und dem Video zu sehen ist:
 

 

Sony Tablet P Foto 1
Sony Tablet P Foto 3
Sony Tablet P Foto 2
Sony Tablet P Foto 4

 
 
Lautsprecher:

Die Position des Lautsprechers auf der rechten Seite ist eigentlich ungünstig, da der Lautsprecher die meiste Zeit von der Hand verdeckt wird. Sony hat sich darüber Gedanken gemacht und verbaut eigene Lautsprecher, die relativ gute Soundqualität liefern wenn sie verdeckt werden. Sofern er nicht verdeckt wird, klingt der Lautsprecher dumpf. Es sollte auch erwähnt werden, dass der Lautsprecher ziemlich leise ist.

Software

Das Sony Tablet P wird mit Android 3.2.1 und einer angepassten Oberfläche ausgeliefert. Bereits im ersten Quartal sollte das Sony Tablet P ein Update auf Android Ice Cream Sandwich erhalten, was natürlich ein Plus für den Update Service von Sony ist. Durch die zwei Bildschirme können nicht alle Apps ohne Probleme ausgeführt werden. So sieht man manche Apps nur in einem Display, was meistens durch den Kompatibilitätsmodus verändert werden kann. Allerdings stürzen hierbei manche Anwendungen ab und müssen neu gestartet werden. Etwas ungewöhnlich ist, das manche Apps nur im Hoch Format verwendet werden können, was bedeutet, dass man das Sony Tablet P wie ein Buch halten muss.
&nsbp;

Sony _tablet_p_test_20-imp

Die Anpassungen der Android Honeycomb Oberfläche sind zum Einen durch die Quick Buttons auf dem Homescreen zu erkennen, sowie im eigentlichen App Menü. Diese ist wie schon beim Sony Tablet S optisch mit ein paar netten Effekten aufgebessert. Zudem können hier die Apps von A-Z, Neuste zuerst oder benutzerdefiniert sortiert werden.
 
Neben der angepassten Oberfläche gibt es einige vorinstallierte Apps, bei denen Sony vor allem auf die eigenen Services wie Unlimited Music / Unlimited Video, sowie einen neuen Personal Space und den Playstation Store setzt.
 
Sony _tablet_p_test_12-imp

Das wichtigste wird vor allem das Internet Surfen und Email / Sms schreiben sein. Bei der Geschwindigkeit des Standard Browsers gibt es Nichts zu bemängeln. Seiten werden schnell geladen, Funktionen wie scrollen und pich-to-zoom to zoom funktionieren beim Test flüssig, wie im unteren Sony Tablet P Test Video zu sehen ist.
 
Wie schon erwähnt ist auf dem Tablet P der Playstation Store vorinstalliert. Hier gibt es einige Playstation Spiele. Pinball Heroes und Crash Bandicoot waren bereits vorinstalliert. Bei dem Spiel Pinball Hero und anderen Spielen aus dem Android Market war der Rahmen zwischen den Displays etwas störend. Beim Playstation Spiel Crash Bandicoot gibt hingegen eine angepasste Oberfläche, bei der man auf dem unteren Displays die Steuertasten hat und auf dem oberen Display das Spiel selbst, wie auf dem Bild zu sehen ist:
 
Sony _tablet_p_test_36-imp

Hier werden noch weitere vorinstallierte Apps angeführt:
 

  • Dateiübertragung - Dateimanager
  • Evernote - Notizen
  • DLNA - Verwalten von Netzwerkverbindung
  • Foursquare - Freunde finden in einer Stadt
  • Reader - eBook Reader von Sony
  • Select App - Link zur Sony Seite mit Anwendungen
  • Social Feed Leser - zeigt Twitter, Facebook usw. an
  • Uhr - zeigt Uhr an bzw Wecker -funktion
  • Ustraem - Video Live straming
  • WLAN Prüfer - zeigt Infos zum WLAN Netz

 

Sony Tablet P Test Video:

 

Sony Tablet P Test Bilder:

 

Fazit:

testurteil-6-10-01-12
Im Sony Tablet P Testbericht zeigt sich das Tablet als kompakten Begleiter. Allerdings ist der Rahmen zwischen den Displays etwas störend. Vor allem wenn Filme oder Spiele auf dem Tablet P genutzt werden. Außerdem hätte Sony für einen Preis von 599€ einen größeren internen Speicher verbauen können, denn 2GB bzw 4GB wird sicher den meisten Anwendern zu wenig sein. Trotzdem hat sich das Sony Tablet P dank der 3G Verbindung und der kompakten Form in manchen Situationen als praktisch erwiesen. Darum erhält das Sony Tablet P im Test 6 von 10 Punkte.
 
 
 
Kaufempfehlung: Sony Tablet P um ca. 599€ im |
Alternativen: Sony Tablet S um ca. 429€ im Sony Online Shop | | ca. 406€ bei
oder Samsung Galaxy Note um ca. 519€ im
 
Vorteile:

  • gute Displays
  • Kompakt
  • Gewicht
  • Performance
  • angepasste Software
  • vorinstallierte Apps

 
Nachteile:

  • Rahmen zwischen Displays
  • Plastikabdeckungen
  • Akkulaufzeit
  • geringer interner Speicher
  • hoher Preis

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Nun also doch: Huaweis eigenes Betriebssystem kommt – aber anders als gedacht

    Nun also doch: Huaweis eigenes Betriebssystem kommt – aber anders als gedacht

    Dass Huawei an einem eigenen Betriebssystem arbeitet, ist seit Jahren bekannt. Spätestens nach den US-Sanktionen dürfte sich der Hersteller auch mit Hochdruck an die Fertigstellung machen. Im Herbst sollen nun die ersten Geräte mit dem Huawei-OS auf den Markt kommen, heißt es aus China – inklusive zweier Überraschungen. 
    Kaan Gürayer 2
  • Brauchst du einen microSD-Slot in deinem Smartphone?

    Brauchst du einen microSD-Slot in deinem Smartphone?

    Abschied von einem Markenzeichen: Gerüchten zufolge soll das Galaxy Note 10 keinen microSD-Slot mehr besitzen. Samsung-Fans sind frustriert und gehen bereits auf die Barrikaden – zu Recht? GIGA will euch von wissen, ob ihr heutzutage noch eine Speichererweiterung in eurem Smartphone braucht. 
    Kaan Gürayer 23
* Werbung