Lange Zeit haben sich Entwickler die Zähne an dem keilförmigen Tablet aus dem Hause Sony ausgebissen, aber nun ist es endlich gelungen: das Tablet S von Sony wurde gerootet. Nun stehen Mods, Custom ROMs und anderen Spielereien eigentlich nichts mehr im Weg und wir sind sicher, dass nun auch die Arbeit an der ersten Ice Cream Sandwich-Portierung aufgenommen wurde.

 

Sony Tablet S

Facts 

Ein wenig überrascht war ich beim Lesen der Meldung schon. Da es bei den Smartphones von Sony Ericsson eigentlich keine Schwierigkeiten gab diese zu rooten, ja der Hersteller sogar so Entwicklerfreundlich ist und Hilfestellung für die Erstellung von Custom ROMs bereitstellt, ist es ziemlich verwunderlich, dass es bei den Tablets von Sony offenbar so viel schwieriger ist.

Schwierig, aber nicht unmöglich, wie nun Dan Rosenberg unter Beweis stellt. Dieser hatte bereits eine Software-Lücke des Lenovo ThinkPad Tablets ausgenutzt um Root-Zugang zu erlangen und das gleiche ist ihm nun auch beim Sony Tablet S gelungen. In seinem Blog vulnfactory.org legt er sehr ausführlich dar, wie genau er dies geschafft hat. Wem das jetzt zu viel technische Fachsimpelei ist, der kann sich auch einfach die benötigte Datei herunterladen. Diese ist derzeit nur für Windows-Rechner verfügbar und benötigt eine ADB-Verbindung zum Tablet. Der Vorgang ist nicht ganz ungefährlich und wird natürlich wie immer auf eigene Gefahr ausgeführt.

Wenn es Neuigkeiten zu ersten Custom ROMs gibt, werden wir euch natürlich darüber informieren.

Quelle: VulnFactory [via: Android Police]

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?