Günstigeres Surface Pro 2 mit sparsamem Intel Haswell Prozessor erwartet

Peter Hryciuk
Günstigeres Surface Pro 2 mit sparsamem Intel Haswell Prozessor erwartet

Am 20. Mai wird Microsoft nicht nur ein Surface Mini mit Qualcomm Prozessor und Windows RT 8.1 vorstellen, sondern auch ein neues Modell mit Intel Prozessor und vollwertigem Windows 8.1 Betriebssystem. Eigentlich hätten wir nun ein Surface Pro 2 zum günstigeren Preis mit Intel Bay Trail Prozessor erwartet, doch der scheint Microsoft nicht zu passen. Vielmehr ist nun ein neuer energieeffizienter Haswell Prozessor von Intel im Gespräch, der nicht nur eine längere Laufzeit ermöglichen sollte, sondern auch den Einstiegspreis senken könnte.

Wer sich aktuell für ein Surface Pro 2 von Microsoft interessiert, der muss mindestens 879€ für das Modell mit 64 GB internem Speicher bezahlen. Mit dem neuen Modell und einem energieeffizienten Haswell Prozessor soll der Preis auf 500 bis 700 Dollar sinken und sich somit zwischen dem Surface 2 und dem Surface Pro 2 platzieren. Welchen Prozessor Microsoft nun genau wählt für diesen Zweck, ist leider nicht bekannt. Im normalen Surface Pro 2 arbeitet der Intel Core i5 4300U Prozessor mit ordentlich Leistung. Demnach könnte Microsoft auf die schwächeren Y-Prozessoren zugreifen und dort vielleicht das Core i3 Modell wählen. Somit würden wir weiterhin eine einigermaßen gute Performance bekommen, könnten 4 GB RAM und mehr wählen und die Laufzeit würde auch deutlich höher ausfallen.

Ein solcher Intel Core i3 oder i5 Y-Prozessor hat natürlich nicht die gleiche Leistung und deswegen würde nicht jeder zu diesem Modell greifen wollen. Wenn der Preis aber entsprechend deutlich günstiger ausfällt, könnte das Interesse an genau so einem Modell, egal mit welchem Intel Prozessor, deutlich zunehmen. Ab 500 Dollar ist aber auch deutlich weniger als bisher und somit ist nicht ausgeschlossen, dass es nicht noch weitere Einschränkungen geben wird – eventuell mit nur 32 GB internem Speicher und ohne Digitizer. Auf den Verzicht des Digitizers und Stylus hoffen wir aber nicht, denn auf diesen würden wir ungern verzichten wollen.

Bis zum 20. Mai und der offiziellen Präsentation der zwei neuen Modelle ist es noch eine Weile. Bis dahin dürften noch weitere Informationen und Leaks auftauchen. Microsoft muss das Interesse an den Surface-Tablets steigern, um nicht mehr nur Verluste mit diesem Programm zu machen. Wir sind in jedem Fall gespannt, was uns erwartet.

Hättet ihr Interesse an einem günstigeren Surface Pro 2?

via cnet

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung