Microsoft Surface Pro 2 & Surface 2 in unseren Hands-On Videos

Peter Hryciuk

Wir konnten uns heute erstmals die kürzlich vorgestellten Microsoft Surface Pro 2 und Surface 2 Tablets mit Windows anschauen und einige neue Informationen aufgreifen, die das Unternehmen bisher noch nicht wirklich kommuniziert hatte. Es soll nämlich einen Adapter für die neuen Type- und Touch-Cover 2 geben, welcher es erlauben wird, die Cover unabhängig vom Tablet nutzen zu können. So wäre es möglich das Surface an einem Monitor anzuschließen und das jeweilige Type- oder Touch-Cover als Tastatur nutzen zu können. Klingt nach einer sehr guten Idee, konnten wir uns dort aber leider nicht anschauen.

Microsoft Surface Pro 2

Dafür konnten wir uns aber das neue Microsoft Surface Pro 2 anschauen, welches zwar exakt die gleichen Außenmaße und das gleiche Gewicht wie der Vorgänger Surface Pro besitzt, dafür aber endlich mit der neusten Intel Haswell Prozessor-Generation ausgestattet ist. Microsoft verspricht Laufzeiten von bis zu 10 Stunden, was natürlich super wäre im Vergleich zu den 4 Stunden in der ersten Version.

Doch nicht nur die Performance und die Laufzeit wurden verbessert, sondern auch der Kickstand, der in einer neuen, deutlich flacheren, Position ausgeklappt werden kann. Vorher war der Winkel viel zu steil für einige Situationen und so kann man das Tablet nun einfach besser an verschiedenen Orten nutzen. Außerdem bietet Microsoft nun deutlich mehr Speichergrößen an, wobei die kleinste Version mit 64 GB wieder bei 879€ beginnt und die teuerste Version mit 512 GB und einem Preis von an die 1.800€ kommt. Benötigt zwar nicht jeder, doch wenigstens hat man die Wahl. Der Stylus ist beim Surface Pro 2 auch weiterhin dabei.

Wir werden das Surface Pro 2 natürlich ausführlich testen, wenn wir unser Exemplar erhalten und euch dann mit allen Informationen versorgen. Fürs Erste verbleiben wir mit unserem Hands-On Video.

(Link zum YouTube-Video)

Microsoft Surface 2

In Wien konnten wir uns zudem auch das neue Surface 2 mit Nvidia Tegra 4 Prozessor anschauen. Obwohl viele Hersteller mittlerweile auf Windows RT als mobiles Betriebssystem verzichten, hält Microsoft natürlich daran fest. Der neue und deutlich schnellere Prozessor sorgt in der Neuauflage für eine spürbar höhere Performance. Das Tablet läuft einfach absolut flüssig. Man merkt wirklich, dass es perfekt an die Hardware angepasst wurde, wie es sich eigentlich auch gehört.

Im Vergleich zum ersten Surface ist das Surface 2 zudem etwas dünner und leichter geworden. Damit liegt das hochwertige Tablet auch spürbar angenehmer in der Hand. Das 10,6 Zoll große Display ist zwar in der Diagonale gleich geblieben, doch Microsoft hat die Auflösung auf 1920 x 1080 Pixel erhöht. Die Darstellung der Inhalte wirkt wie beim großen Burder, dem Surface Pro 2, sehr gut. Gleiches gilt für den Kickstand, der auch beim Surface 2 nun in zwei Positionen gebracht werden kann, wodurch sich das Tablet in bestimmten Situationen einfacher bedienen lässt.

Der Einstiegspreis liegt bei 429€ für das 32-GB-Modell, während für das 64-GB-Modell 529€ fällig werden. Zum Lieferumfang gehört natürlich Office 2013 RT und dieses Mal auch Outlook RT, welches endlich mit Windows RT 8.1 integriert wurde. Dieses Update dürften auch alle anderen Windows RT Tablets wie auch das erste Surface erreichen, welches Microsoft weiterhin für 329€ direkt verkaufen wird.

Surface-2-01
Surface-2-01
Surface-2-02
Surface-2-02
Surface-2-03
Surface-2-03
Surface-Pro-2_01
Surface-Pro-2_01
Surface-Pro-2_02
Surface-Pro-2_02
Surface-Pro-2_03
Surface-Pro-2_03
Surface-Pro-2_04
Surface-Pro-2_04

Im nachfolgenden Hands-On Video schildern wir euch unsere ersten Eindrücke vom Surface 2.

(Link zum YouTube-Video)

Unser Test zum Surface 2 wird im Endeffekt zeigen, ob sich der Aufpreis für das neue Tablet lohnt. Der erste Eindruck war in jedem Fall sehr positiv. Einen Vergleich mit dem Samsung Galaxy Note 10.1 (2014 Edition) haben wir auch vor Ort erstellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung