Surface Pro 4 in zwei Versionen, Surface Pro Mini & Vorstellung Mitte 2015 geplant?

Peter Hryciuk
Surface Pro 4 in zwei Versionen, Surface Pro Mini & Vorstellung Mitte 2015 geplant?

Die letzten Gerüchte zum kommenden Surface Pro 4 sind schon einige Monate alt, doch nun gibt es direkt einige Informationen und Spekulationen auf einen Schlag. Microsoft soll nämlich tatsächlich zwei Surface Pro 4 Modelle planen, die sich in erster Linie wohl aber nur in der Größe des Displays unterscheiden. Weiterhin ist das Surface Pro Mini weiterhin nicht vom Tisch und die Präsentation wird Mitte des Jahres erwartet, um noch vor dem iPad Pro von Apple präsent zu sein. Microsoft sieht in dem noch nicht offiziellen angekündigten Tablet scheinbar eine große Konkurrenz – dabei ist noch nicht wirklich klar, ob ein 12,9 Zoll großen iPad wirklich erscheint.

Surface Pro 4 mit 12 und 14 Zoll erwartet

Bereits vor einiger Zeit ist das Gerücht aufgekommen, wonach Microsoft das Surface Pro 4 nicht nur mit 12 Zoll großem Display anbieten könnte, sondern auch in einer größeren Version. Scheinbar hat man sich dort zum 14 Zoll großen Tablet hinorientiert, zuvor war auch ein 13 Zoll großes Gerät im Gespräch. Vermutlich wäre der Unterschied zum 12-Zoll-Modell zu klein. Baut man ein 14 Zoll großes Tablet aber so kompakt wie ein 13,3 Zoll großes Ultrabook, könnte das durchaus eine interessante Größe werden.

Technisch scheint man sich bei diesem Modell für einen Intel Core M-Prozessor entschlossen haben, der vermutlich eine noch höhere Laufzeit erlaubt. Beide Modelle sollen aber die gleiche Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln behalten. Das würde also bedeuten, dass das 14 Zoll große Surface Pro 4 auch mit einem Seitenverhältnis von 3:2 auf den Markt kommt. Mit den beiden Modellen möchte man den Ultrabook-Markt noch mehr angreifen und mehr Kunden gewinnen. Die Präsentation wird Mitte des Jahres frühestens im Juli erwartet.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Surface Mini: Bilder zeigen iPad-Mini-Konkurrenten, der nicht sein durfte.

Surface Pro Mini mit 8 Zoll weiterhin im Gespräch

Neben dem Surface Pro 4 könnte auch das nie erschienene Surface Mini als Surface Pro Mini vorgestellt werden. Demnach würde man nicht auf einen ARM-Prozessor setzen, sondern auf einen Intel ATOM und ein vollwertiges Windows-Betriebssystem. Das Display soll 8 Zoll groß sein. Ein Stylus wird zwar nicht erwähnt, müsste in unseren Augen aber unbedingt mit dabei sein, um sich von der Konkurrenz absetzen zu können. Die Markteinführung soll aber nicht vor Windows 10 stattfinden, welches wohl im Herbst erscheint. Scheinbar will Microsoft so ein etwas größeres Interesse schaffen.

Microsoft entwickelt sich mit der Surface-Serie definitiv in die richtige Richtung. Wir würden uns zwar z.B. noch ein echtes Tastatur-Dock, LTE-Module und weitere Konfigurationen wünschen, doch das kann mit dem Surface Pro 4 alles kommen – immerhin hat sich das Unternehmen dem Feedback der Kunden recht offen gegenüber gezeigt.

Was würdet ihr euch für das Surface Pro 4 an Ausstattungsmerkmalen wünschen?

Quelle: inquisitr via phonearena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung