Surface Pro 4: Microsoft bestätigt Arbeit an Pro-3-Nachfolger

Niclas Heike
Surface Pro 4: Microsoft bestätigt Arbeit an Pro-3-Nachfolger

Nachdem Digitimes erst vor wenigen Stunden berichtet hatte, dass man davon ausgehen könne, dass Microsoft die Surface-Reihe einstellt, folgt nun die Widerlegung dieser Aussage von Microsoft persönlich. In einem Beitrag  im Surface-Blog bestätigt der US-Konzern die Arbeit an einem Nachfolger des aktuellen Surface Pro 3 und macht damit große Hoffnung auf das baldige Erscheinen des Surface Pro 4. Unwichtig für die Nutzer des aktuellen Surface Pro 3 ist die Nachricht nicht. Microsoft hat sich damit zur gesamten Surface-Reihe bekannt.

Nachdem es hieß, Microsoft denke darüber nach die Arbeit an weiteren Surface-Geräten einzustellen, folgt nur wenige Stunden später Entwarnung. Unabhängig von der Berichterstattung von Digitimes gab Microsoft über den Surface-Blog bekannt, dass man sämtliches Zubehör zum Surface Pro 3 so entwickelt habe, dass es auch beim Nachfolger noch zu nutzen sein wird. Man hatte bei der Entwicklung der dritten Generation und deren Zubehör die Folgegeneration bereits im Hinterkopf gehabt. Eine große Überraschung ist das für uns nicht, schließlich war auch das Zubehör zum Surface Pro 2 mit dem Surface Pro 3 kompatibel.

Der bestätigten Kompatibilität kann man einige interessante Infos entnehmen. So wird Microsoft beim Surface Pro 4 mit keinen besonderen Überraschungen in Sachen Design und Formfaktor daher kommen. Soll das Zubehör wie eine Tastatur kompatibel sein, müssen Andockstellen in den gleichen Bereichen vorliegen und die Form etwa identisch sein. Natürlich kann man das Tablet in der nächsten Generation noch etwas flacher gestalten oder andere kleine Änderungen vornehmen.

Wirft man einen Blick auf die genaue Wortwahl von Microsoft, könnte Digitimes in einem Punkt allerdings Recht behalten. Microsoft bestätigte lediglich die Arbeit an der Pro-Linie, während andere Surface-Geräte wie die ARM-Linie nicht genannt werden. Da sich unter Windows 10 einiges verändern wird, wäre es nicht sonderlich verwunderlich, wenn die ARM-Linie eingestellt wird. Dass Microsoft die Surface-Reihe grundsätzlich einstellt, hätte uns nach der recht positiven Resonanz und den umfangreichen Marketing-Maßnahmen des Unternehmens stark verwundert.

Freut ihr euch schon auf die ersten Nachrichten zum kommenden Surface Pro 4?

Quelle: Windows

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung