Surface Pro 4: Microsoft-Manager bestätigt baldiges Upgrade

Peter Hryciuk

Surface Pro 5 oder doch nur ein Refresh des Surface Pro 4 mit neuen Prozessoren? Genau diese Frage wird Microsoft am 23. Mai auf einem Event beantworten, denn ein Microsoft-Manager hat im Interview eine sehr interessante Äußerung gemacht.

Surface Pro 4 Test.

Microsoft-Manager bestätigt neues Surface-Tablet

Während Microsoft vor wenigen Tagen das Surface Laptop vorgestellt und mit Windows 10 S ein neues Betriebssystem eingeführt hat, wurde heute ein zweites Mai-Event in China angekündigt. Wie bereits vermutet wird Microsoft dort ein weiteres Surface-Produkt enthüllen. Wieso man sich die wenigen Wochen zwischen den beiden Events Zeit lässt und das neue Surface-Tablet nicht bereits in dieser Woche vorgestellt hat, bleibt ein Rätsel. Vermutlich sollte sich beim ersten Mai-Event alles um Windows 10 S und die damit ausgelieferten neuen Produkte drehen, sodass ein neues Surface-Tablet wieder mit vollwertigem Windows 10 ausgestattet werden kann. Genau das hat Yusuf Mehdi, Corporate Vice President der „Windows and Devices Group“ von Microsoft in einem Interview mit Bloomberg bestätigt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Surface Mini: Bilder zeigen iPad-Mini-Konkurrenten, der nicht sein durfte

Zunächst erzählte Yusuf Mehdi über das neue Surface Laptop, wie es sich gegen die Konkurrenz aufstellt und welche Vorteile Windows 10 S bietet. Im weiteren Verlauf wurde er auf die sinkenden Umsatzzahlen der Surface-Sparte angesprochen und verriet dann, dass das Surface Pro 4 schon in Kürze ein Update erhalte. Die aktuelle Generation ist unterdessen ordentlich im Preis gefallen.

Bleibt es beim Surface Pro 4?

Das Surface Pro 4 wurde im Oktober 2015 vorgestellt und seitdem nicht mehr verändert. Es gibt zwar neue Speichervarianten und neues Zubehör, doch die Leistung blieb gleich. In den letzten Wochen kam das Gerücht auf, dass das Surface Pro 4 nur ein kleines Upgrade erhalten soll, da es kaum Verbesserungspotenzial gibt. Und genau das könnte nun bevorstehen. Das Surface Pro 4 könnte in einer 2017-er-Neuauflage mit Intel-Kaby-Lake-Prozessoren aktualisiert werden und damit nur ein kleines Update erhalten. Ob das reicht, um die zuletzt gesunkenen Verkaufszahlen zu steigern? Wir werden sehen. Andererseits müsste Microsoft für so ein kleines Upgrade kein eigenes Event veranstalten. Hinter dieser unscheinbaren Aussage könnte also vielleicht mehr stecken.

Was erwartet ihr euch vom neuen Surface-Tablet?

via winfuture

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung