Surface Pro 4 mit Skylake CPU & Windows 10 im Oktober erwartet

Peter Hryciuk
Surface Pro 4 mit Skylake CPU & Windows 10 im Oktober erwartet

Die Gerüchte um das kommende Surface Pro 4 werden heute von der Digitimes mit neuen Informationen wieder aufgefrischt. Das neue Tablet soll laut den Details der Zulieferer doch noch in diesem Jahr erscheinen und für ziemlich gute Verkaufszahlen sorgen. Während kürzlich darüber spekuliert wurde, dass das Surface Pro 4 erst 2016 erscheint, geht man nun davon aus, dass das Tablet im Oktober verfügbar sein soll. Damit wäre eine Präsentation auf der IFA 2015 Anfang September nicht ganz unwahrscheinlich. Immerhin hält Microsoft dort am 4. September eine Keynote ab, auf der man neue Windows 10 Hardware vorstellen möchte. Zeitlich würde das perfekt passen. Es handelt sich aber auch hierbei nur um Gerüchte. Die letzten Informationen haben sich nicht bewahrheitet.

Surface Pro 4 mit Skylake Prozessor

Das Surface Pro 4 soll laut den neuen Informationen direkt auf den kommenden Skylake Prozessor von Intel setzen. Damit wäre das neue Tablet direkt zum erwarteten Markstart im Oktober absolut auf dem neusten Stand, wie es schon beim Surface 3 mit dem Intel Atom x7 Prozessor der Fall war. Das Tablet wird natürlich mit Windows 10 erscheinen. Alles andere würde auch keinen Sinn machen. Erst gestern hat Microsoft erklärt, dass in Kürze auch die Surface 3 und Surface Pro 3 Tablets mit Windows 10 ausgeliefert werden. Beide Tablets könnten nach der Präsentation des Surface Pro 4 weiter verkauft werden, wie es bei den Vorgängern der Fall war.

Microsoft hat laut den Zulieferern im ersten Quartal ca. 200.000 bis 250.000 Surface Pro Tablets pro Monat verkauft. Nach der Präsentation des Surface 3 ist die Zahl auf ca. 300.000 Surface-Tablets pro Monat angestiegen. Das Interesse ist also scheinbar deutlich geringer als am großen Bruder. Nach der Präsentation des Surface Pro 4 soll die Anzahl aber auf 500.000 bis 600.000 Surface Tablets pro Monat ansteigen. Die Zulieferer und auch Microsoft sind also recht zuversichtlich, dass die neue Generation ein Erfolg wird.

Insgesamt soll sich beim neuen Surface Pro 4 nicht viel am äußeren Erscheinungsbild ändern. Das hat Microsoft bereits vor Monaten angekündigt, denn das bisherige Zubehör soll auch weiterhin nutzbar sein. Auch die Materialwahl mit dem Gehäuse aus Magnesium wird sich demnach nicht ändern. Dafür könnte es weitere kleine Anpassungen beim Kickstand, den Anschlüssen, der Kamera und weiteren Eigenschaften geben, die eine neue Generation ausmachen könnten. Genaue Details dazu sind aber noch nicht bekannt.

Was erwartet ihr euch vom Surface Pro 4?

Quelle: digitimes via phonearena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung