Surface Pro 4: Neue Details zur Hardware und einem lüfterlosen Design

Peter Hryciuk
Surface Pro 4: Neue Details zur Hardware und einem lüfterlosen Design

Heute findet die Build 2015 in San Francisco statt und laut den letzten Gerüchten soll dort das neue Surface Pro 4 offiziell vorgestellt werden. Eine chinesische Seite hat nun neue Informationen zu einem Prototyp veröffentlicht, der der finalen Version sehr ähnlich sein soll. Microsoft hat die Entwicklung des neuen Surface Pro 4 mit gleichem Formfaktor bereits vor Monaten bestätigt und die neuen Details würden durchaus passen. Trotzdem muss man skeptisch bleiben, ob Microsoft bereits heute ein Surface Pro 4 präsentiert oder eventuell nur einen kurzen Ausblick gibt. Immerhin kommt das kürzlich vorgestellte Surface 3 erst im Mai auf den Markt und das Surface Pro 3 verkauft sich weiterhin sehr gut.

Surface Pro 4 mit Intel Broadwell CPU

Das Surface Pro 4 soll mit dem Intel Broadwell Prozessor der 5. Generation ausgestattet sein. Statt wie bisher berichtet auf einen Intel Core M Prozessor zu setzen, soll angeblich ein normaler Core i Prozessor zum Einsatz kommen – das Tablet aber trotzdem lüfterlos sein. Um das Gerät herum sollen weiterhin kleine Löcher vorhanden sein, die die Hitze nach außen ableiten sollen. Ob das technisch überhaupt machbar ist, wagen wir etwas zu bezweifeln. Selbst die Intel Core M Tablets und Convertibles werden bei längerer Belastung ohne Lüfter sehr warm. Der Energiebedarf eines normalen Core i Prozessors fällt etwa drei Mal höher aus. Selbst mit Lüfter wurde das Surface Pro 3 mit Core i5 und Core i7 Prozessor ordentlich gedrosselt bei Belastung. Eventuell hat Microsoft das Lüfter-Design des Surface Pro 4 aber so überarbeitet, dass dieser einfach nicht mehr hörbar bzw. extrem leise ist. Letzteres würden wir noch glauben.

Insgesamt soll das Surface Pro 4 aber genau die gleichen Maße besitzen wie das Surface Pro 3, nur etwas dünner ausfallen. Es soll weiterhin das 12 Zoll große Display mit dem 3:2 Seitenverhältnis und eine Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln zum Einsatz kommen. Trotz der dünneren Bauform soll das neue Tablet nicht leichter ausfallen. Unklar ist, ob es eventuell eine weitere Version mit größerem Display geben wird. Alle weiteren Details wie der Rahmen um das Display, die Anschlüsse, die Größe des Akkus und der Kickstand sollen dem Surface Pro 3 entsprechen. Microsoft könnte dabei natürlich das finale Design einfach noch nicht geändert haben, um die neuen Surface Pro 4 Prototypen nicht so leicht erkennbar zu machen. Weiterhin wäre es auch möglich, dass das Surface Pro 3 einfach ein kleines Hardware-Upgrade bekommt, bis das Surface Pro 4 in einigen Monaten vorgestellt wird.

Es wird in jedem Fall interessant sein zu sehen, was Microsoft heute auf der Build 2015 alles zeigt. Ein Surface Pro 3 Nachfolger wäre zwar nett, doch wie schon beim Surface 3 sollte Microsoft vielleicht doch auf die kommende CPU-Generation warten, die in der zweiten Jahreshälfte erscheint, um dann wirklich auf dem neusten Stand zu sein.

Was erwartet ihr euch vom neuen Surface Pro 4 und was sagt ihr zu diesen Gerüchten?

Quelle: 36kr via windowscentral

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung