Surface Pro 4 Präsentation nun doch erst 2016?

Peter Hryciuk
Surface Pro 4 Präsentation nun doch erst 2016?

Die Gerüchte um eine mögliche Präsentation des Surface Pro 4 dieser Tage sind in den letzten Wochen deutlich verstummt, nachdem sich die erwarteten Termine im Mai und Juni nicht bestätigt haben. Nun taucht ein neuer Bericht auf, der die Vermutung aufkommen lässt, dass sich die Vorstellung des Surface Pro 4 bis ins nächste Jahr verzögern könnte. Zuletzt wurde erwartet, dass das neue Tablet zusammen mit Windows 10 Ende Juli erscheint oder aber einige Zeit später mit den Intel Skylake Prozessoren eingeführt wird. Beide Termine könnte Microsoft nun laut neusten Informationen verstreichen lassen. Im Hinblick auf die technische Ausstattung könnte das sogar Vorteile bringen.

Surface Pro 4 Präsentation erst 2016?

Die Spekulation um eine Präsentation des Surface Pro 4 erst im Jahre 2016 basiert zugegebenermaßen auf recht wackeligen Beinen. In einem Bericht der Business Korea geht es nämlich nicht direkt um das neue Tablet von Microsoft, sondern um schnellen NVM Express SSD-Speicher von Samsung, der an Microsoft und Apple geliefert werden soll. Samsung soll insgesamt 20 Millionen Speicher mit 256 GB an Apple und Microsoft bis zur zweiten Jahreshälfte 2016 ausgeliefert haben. Da liegt die Überlegung eigentlich recht nahe, dass dieser Speicher im kommenden Surface Pro 4 verbaut sein könnte und die Präsentation somit eventuell Anfang 2016 stattfindet. Im Bericht wird aber nicht angegeben, wann die Auslieferung beginnt. Demnach ist der Zeitpunkt der Präsentation auch nur reine Spekulation.

Der neue NVM Express SSD-Speicher von Samsung arbeitet mit bis zu 2 GB/s. Damit dürfte die Leistung des Surface Pro 4 nochmals gesteigert werden. Eine spätere Präsentation würde auch dafür sorgen, dass wir mit Sicherheit eine neue Prozessor-Generation erhalten und somit einen deutlichen Mehrwert im Vergleich zur aktuellen Hardware auf dem Markt. Beim Surface 3 hat Microsoft bereits gezeigt, dass man auch als erstes Unternehmen brandneue Hardware verbauen kann. Eine spätere Präsentation würde das Surface 3 auch nicht so schnell alt wirken lassen. Immerhin ist das Windows 8.1 Tablet erst kürzlich auf den Markt gekommen. Die LTE-Version für normale Nutzer folgt sogar noch.

Wirklich konkrete Informationen zum Zeitpunkt der Präsentation des Surface Pro 4 gibt es aktuell nicht. Microsoft hat die Entwicklung des Tablets und die Kompatibilität mit dem Surface Pro 3 Zubehör zwar vor einigen Monaten bestätigt, weitere Details aber noch nicht bekannt gegeben. Wir gehen eigentlich fest davon aus, dass das Surface Pro 4 spätestens zum Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr in den Handel kommt. Alles, was danach kommt, würde die Verkaufszahlen nur negativ beeinflussen. Ein Referenz-Tablet mit Windows 10 wäre sicher auch nicht schlecht für das Unternehmen.

Wann erwartet ihr das Surface Pro 4?

via microsoft-news

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung