Microsoft Surface Mini Produktion wurde nie gestartet

Peter Hryciuk

Microsoft wollte das Surface Mini eigentlich zusammen mit dem Surface Pro 3 vor wenigen Wochen offiziell vorstellen. Nur wenige Tage bzw. Stunde vor der eigentlichen Präsentation hat sich das Unternehmen gegen die Präsentation entschieden und wollte laut letzten Informationen warten, bis man ein Alleinstellungsmerkmal bieten kann, welches den Kauf rechtfertigen würde. Laut neusten Informationen von Zulieferern hat Microsoft die Produktion des Surface Mini, anders als zuvor berichtet, nie gestartet. Das Tablet wurde zwar final entwickelt und stand vor der Massenproduktion, wurde dann aber wohl doch eingestellt. Das Unternehmen sitzt also nicht auf fertig produzierten Tablets und steht damit auch nicht vor dem Druck, diese auf den Markt zu bringen.

Ein finanzieller Schaden scheint dem Unternehmen aber doch zu entstehen. Natürlich muss Microsoft die Entwicklung des Surface Mini sowie alle bis dahin angefallenen Kosten für die anstehende Produktion bezahlen, was auch schon geschehen ist. Das Unternehmen hat das kleine Tablet final entwickelt, ausgiebig getestet und auch die Produktionsanlagen dafür bezahlt. Auch erste Komponenten und weitere Verträge mit Zulieferern dürfte Microsoft bereits ausgeglichen haben. Die Verträge zur Produktion werden bereits Monate zuvor geschlossen und die Entscheidung die Massenproduktion nicht zu starten sei wohl sehr kurzfristig gefallen. Da das Unternehmen aber wohl keine großen Erfolgschancen für das Surface Mini gesehen hat, war dieser Weg vermutlich trotzdem günstiger als eine Markteinführung, hohe Werbekosten und dann keine Verkäufe erleiden zu müssen. Damit hat man bereits beim ersten Surface RT Erfahrungen gemacht und enorme Verluste sowie eine Abschreibung in Höhe von fast 1 Milliarde Dollar erlitten.

Ob die Entscheidung gegen die Präsentation und Markteinführung des Surface Mini mit Windows RT 8.1 und Stylus nun richtig oder falsch war, können wir ohne die Begutachtung des Tablets natürlich nicht genau sagen. Wenn sich das Unternehmen aber selbst keine zu großen Chancen ausgerechnet hat, war die Wahl wohl richtig. Im Hinblick auf die günstigen vollwertigen Windows 8.1 Tablets rechnen wir einem Windows RT Tablet wirklich keine zu großen Chancen ein. Demnach ist eine Präsentation mit Touch Office wohl auch vom Tisch.

Hättet ihr Interesse gehabt am Surface Mini mit Windows RT?

Quelle: digitimes via phonearena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung