Wie die gestern in den USA veröffentlichten zahlreichen Testberichte zum Microsoft Surface Pro mit Windows 8 aufgezeigt haben, scheint der größte Schwachpunkt beim übermorgen erscheinenden Gerät vor allem die Akku-Laufzeit zu sein. Denn in der Regel verabschiedeten sich die Geräte der Tech-Blogger in den USA mit dem Intel Core i5 Prozessor nach drei bis vier Stunden Laufzeit. Allerdings scheint es nun Hinweise darauf zu geben, dass Microsoft dieses Problem auf eine andere Weise zumindest teilweise lösen kann.

Denn Mitglieder des Support-Teams “Surface Team“ standen nun in einer Frage und Antwort Runde parat. Dabei kam auch der neue Connector an der Unterseite des Windows 8 Tablets zur Sprache, die von den Support-Mitarbeitern des Redmonder Softwareriesen nicht nur bestätigt wurden. Denn es gab auch die Bestätigung, dass hierüber unter anderem ein Aufladen des Akkus möglich ist. Somit wäre es also beispielsweise möglich, ein Tastatur Dock des Asus Transformer Pad an das Surface Pro mit Windows 8 anzuschließen, um damit den Akku des Tablets zu schonen und die Akku-Laufzeit zu verdoppeln. Wie sich die Tastatur-Docks anderer Hersteller in der Praxis machen, bleibt jedoch fraglich, sind sie doch dicker und schwerer als beispielsweise das herkömmliche Touch Cover von Microsoft.

Vielleicht aber gibt es auch bald entsprechendes Zubehör von einem Drittanbieter, um die Akku-Laufzeit beim Microsoft Surface Pro zu verbessern. Microsoft jedenfalls hat bereits aufkommende Gerüchte dementiert, dass der Konzern selbst an einem entsprechenden Tastatur-Dock mit eigenem Akku arbeitet.

 

Microsoft Surface

Facts 
Microsoft Surface
GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?