ANZEIGE

3 Dinge, die du beim Abschluss einer Kfz-Versicherung beachten solltest

09. November 2020, 10:00 Uhr

Bild: Verti

Der 30.11. ist ein Tag, den sich viele Autofahrer im Kalender markiert haben. Traditionell ist dies nämlich der Kündigungs-Stichtag für Kfz-Versicherungen. Der Herbst ist für viele Autofahrer also die Zeit, in der sie sich mit dem Thema Kfz-Versicherung beschäftigen und Ausschau nach guten Angeboten halten. Doch was macht ein gutes Angebot aus? Ist es allein der Preis oder gibt es weitere Kriterien, die man auf dem Schirm haben sollte? Wir haben im Folgenden drei Dinge zusammengestellt, auf die du bei der Wahl deiner Kfz-Versicherung achten solltest.

# 1 Vergleichen lohnt sich

Egal ob du deine bestehende Kfz-Versicherung nun wechseln oder eine neue abschließen willst, ein Preisvergleich lohnt sich immer und sollte am Anfang deiner Recherche stehen. Vergleichsportale können dabei eine große Hilfe sein. Auf jeden Fall solltest du dir aber im zweiten Schritt die Angebote noch mal auf der Seite des Anbieters genauer ansehen, um zu checken, was sich genau hinter dem Angebot verbirgt. Denn was nutzt dir ein günstiger Tarif, wenn er nicht genau das abdeckt, was du brauchst. Und noch ein Tipp. Vergleichen lohnt sich das ganze Jahr. Denn manche Versicherer, wie zum Beispiel Verti, bieten Kfz-Versicherungsverträge an, die nicht an das Kalenderjahr gebunden sind. Das heißt, dass du in diesem Falle, beispielsweise bei der Ankündigung einer Preiserhöhung, unter Einhaltung der einmonatigen Kündigungsfrist deinen aktuellen Vertrag außerordentlich kündigen kannst, um dann zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Unter Umständen kannst du so einige hundert Euro im Jahr sparen. Kritisch vergleichen lohnt sich also. Verti hält noch bis zum 30.11.2020 ein überaus attraktives Angebot parat. Sichere dir beim Abschluss einer Kfz-Versicherung den Premium-Tarif zum Klassik-Preis* und profitiere von 15 Prozent Beitragsersparnis bei Pkw gegenüber dem Normalpreis des Premiumtarifs.

# 2 Mach dir eine Checkliste

Jetzt, wo du weißt, worauf es ankommt, stürze dich nicht einfach kopflos in den Tarif- und Anbietervergleich. Nimm dir kurz Zeit, überleg dir, was dir beim Versicherungsschutz besonders wichtig ist und leg dir dann sämtliche Unterlagen parat, die du im Laufe des Vergleichsprozesses brauchen wirst. Eine kleine Checkliste kann hier auch sehr hilfreich sein und könnte wie folgt aussehen:

  1. Leg dir deine Fahrzeugdaten bereit, die Angaben der Zulassungsbescheinigungen sind für den Tarifvergleich essenziell.
  2. Entscheide dich für eine Versicherungsart. Haftplicht, Teilkasko oder Vollkasko?
  3. Bist du Vielfahrer oder kommt bei dir das Auto nur am Wochenende zum Einsatz? Die Anzahl der im Jahr gefahrenen Kilometer wird bei jedem Preisvergleich abgefragt und beeinflusst die Beitragshöhe.
  4. Wirst nur du oder auch andere Personen das zu versichernde Auto fahren? Auch das eine Angabe, die Einfluss auf die Beitragshöhe hat. Bei den meisten Versicherern haben zum Beispiel jüngere Fahrer mit Beitragsaufschlägen zu rechnen.
  5. Kenne deine Schadensfreiheitsklasse! Je mehr Jahre du unfallfrei gefahren bist, umso höher ist eine Schadensfreiheitsklasse. Eine hohe Schadensfreiheitsklasse führt automatisch zu einem Schadenfreiheitsrabatt. (Eine Ausnahme bildet hier allerdings die Teilkaskoversicherung, da die dort abgedeckten Schäden unabhängig von gutem Fahrverhalten sind, wie zum Beispiel Sturm- oder Hagelschäden.) Deine aktuelle Schadenfreiheitsklasse findest du auf der letzten Beitragsabrechnung deiner Versicherung.

Du hast alles beisammen? Dann steht deiner Recherche nichts mehr im Wege.

  • Verti Kfz-Versicherung
  • Eigenschadendeckung bis 100.000 €
  • Längere Neuwertentschädigung
  • Unbegrenzt mitversicherte Fahrzeugteile

# 3 Guter Kundenservice inklusive?

Wenn du glaubst den perfekten Tarif für dich gefunden zu haben, dann wirf noch mal einen genauen Blick auf das Thema Kundenservice. Denn was nutzt ein günstiger Tarif, wenn es keinen richtigen Ansprechpartner gibt, an den du dich wenden kannst. Guter Kundenservice bedeutet gute Beratung und Erreichbarkeit für Fragen rund um einen neuen oder einen bestehenden Vertrag. Beim Kfz-Direktversicherer Verti ist das der Fall. Hier wird das Thema Kommunikation großgeschrieben. Hier sitzen echte Menschen am Telefon, an die man sich jederzeit mit seinem Anliegen wenden kann. Gerade nach einem Unfall ist man oftmals aufgeregt, fahrig und die Nerven liegen blank. Da tut es gut, sich im direkten Austausch an einen kompetenten Versicherungspartner wenden zu können, der mit Rat und Tat beiseite steht. Die Mitarbeiter von Verti sind für dich da. Zuverlässig, kompetent und im Schadensfall auch rund um die Uhr. 

 

Sichere dir jetzt den Premium-Tarif zum Klassik-Preis

Noch bis zum 30.11.2020 hält Verti ein überaus attraktives Angebot parat. Sichere dir beim Abschluss einer Kfz-Versicherung den Premium-Tarif zum Klassik-Preis* und profitiere von 15 Prozent Beitragsersparnis bei Pkw gegenüber dem Normalpreis des Premiumtarifs.

Du bist neugierig geworden? Dann wechsel jetzt zu Verti – dem zweitgrößten Kfz-Direktversicherer Deutschlands!

*Information zur Aktion „Premium-Tarif zum Klassik-Preis“: Aktionszeitraum: 21.09.2020 bis 30.11.2020. Die Nutzung der Aktion ist nur bei Abschluss eines Pkw- oder Motorrad- Versicherungsvertrags im Zeitraum vom 20.09.2020 bis 31.01.2021 möglich. Für die Rechtzeitigkeit ist das Datum der Angebotserstellung maßgeblich. Eine Kombination mit anderen Aktionstarifen ist ausgeschlossen. Bei der Aktion „Premium-Tarif zum Preis von Klassik“ gelten alle Leistungen der Produktlinie Premium. 15% Beitragsersparnis bei Pkw gegenüber dem Normalpreis des Premiumtarifs. Der Vorteil der Aktion ist bereits im berechneten Versicherungsbeitrag berücksichtigt. Die Kombination mit anderen Aktionen ist ausgeschlossen.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Verti Versicherung AG, Rheinstraße 7A, 14513 Teltow erstellt.