ANZEIGE

Deshalb sollte eine Gen 5-Smartwatch ganz oben auf deinem Wunschzettel stehen

22. November 2019

Die Vorweihnachtszeit steht auch immer ganz im Zeichen der Frage: „Was wünsche ich mir eigentlich?“ Weil der Austausch von Geldumschlägen Heiligabend eher an Mafiafilme erinnert anstatt für besinnliche Stimmung zu sorgen, bist du gut beraten, dir Geschenke zu wünschen, die du dir ansonsten selber mit deinem wohlverdienten Christmas-Cash kaufen würdest.

Doch wenn du nicht frühzeitig deine Wünsche an Freunde und Familie kommunizierst, hältst du mit einem gequälten Lächeln schnell Gaben in den Händen, von denen dich nur der  fehlende Kassenbon vor dem Umtausch hindert. 

Doch keine Sorge: Wir haben die perfekte Geschenk-Idee, die sowohl dir als auch deinem großzügigen Schenker nach der Transaktion ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wird: Fossil Smartwatches der fünften Generation. Die neuen Uhren der „Carlyle“-Serie sind erst im August auf den Markt gekommen und stellen gegenüber der Vorgängergeneration technologisch und auch stylisch einen echten Quantensprung dar.

Die 5. Generation ist da

Wenn du dich schon immer gefragt hast, wann die Zeit reif ist für Smartwatches, die mehr sind als bloße Tech-Spielereien, dann lautet die Antwort: Jetzt. Denn im Vergleich zur vierten Generation verfügen Gen5-Uhren über Funktionen, die smarte Wearables endgültig zu nahtlos in den Alltag integrierten Helfern machen – und dabei auch noch optisch echte Hingucker sind.

„The Carlyle HR 5“ kommt in drei neuen eleganten Looks daher: In einem Edelstahlgehäuse und -armband, in einer schlichten, aber klassischen Silikonvariante oder ausgestattet mit einem hochwertigen Lederarmband – allesamt so designt, dass du bei der Arbeit, in der Uni, oder auch auf offiziellen Anlässen stets eine gute Figur machst.

Revolutionäre Features

In den Gen5-Gehäusen befinden sich derweil Features, von denen vor allem die Möglichkeit des Sprach-Supports per Google Assistant ins Auge, bzw. Ohr sticht. Deine Smartwatch meldet sich bei Bedarf, um dir den Wetterbericht vorzulesen, dich an Termine zu erinnern oder fremdsprachige Onlinetexte zu übersetzen und vorzulesen.

Gleichzeitig kannst du aber auch mit deiner Uhr sprechen – etwa beim Telefonieren mit Freunden. Wenn du stattdessen lieber Musik hören willst, kein Problem: Erstmals kannst du den Track über den Lautsprecher der Uhr lauschen und dank einer 8 GB-Festplatte (statt 4 GB bei den Vorgängermodellen) hast du mehr als genug Platz für alle deine Lieblingssongs.

Mehr Power und Akkulaufzeit

Der neueste Qualcomm Snapdragon Wear 3100 Prozessor sorgt derweil dafür, dass die wichtigsten Apps zügig und zuverlässig laufen: Google Pay zum bargeldlosen Bezahlen, Google Fit zum Monitoren deines Fitnesszustands und das Betriebssystem Wear OS, das die Benachrichtigungen im bewährten Kachelmuster auf das Display zaubert.

Auch in Bezug auf die Akkulaufzeit gehen 5 Gen-Smartwatches von Fossil neue Wege. Der in 50 Minuten ca. 80 Prozent aufgeladene Akku hält je nach Nutzungsverhalten zwischen 24 Stunden und eine Woche.

Zur Auswahl stehen dabei drei Akku-Modi: Der Daily Mode, mit dem du deine Gen5-Uhr bei intensiver Nutzung täglich auflädst, der Extended Mode, der bei normalen Gebrauch mehrere Tage hält und der Time Only Mode, bei dem wöchentliches Aufladen genügt, wenn du die Smartwatch nur zum Zeitablesen benutzt.

So landet Weihnachten eine Gen5-Uhr auf deinem Gabentisch

Damit du Heiligabend auch wirklich eine der begehrten Gen5-Uhren unter dem Baum findest, wird es langsam Zeit, dass du deine Lieben dezent darauf hinweist, was du dir wirklich wünschst. So wendest du den Geschenke-GAU ab und erhältst mit einer Gen5-Smartwatch ein Präsent, das dir jahrelang täglich Freude bereiten wird.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Fossil erstellt.