ANZEIGE

So sicherst du Fahrrad, E-Roller und Moped vor Diebstahl

18. Februar 2020, 10:47 Uhr

E-Scooter und E-Bikes sind cool, machen Spaß und … können leicht gestohlen werden. Bevor ihr das nun langsam wieder frühlingshaft werdende Wetter für die ersten Ausfahrten nutzt,  erklären wir euch, wie ihr eure kostbaren Vehikel absichern, notfalls tracken und wiederfinden könnt.

Ob in einer Nacht-und-Nebel-Aktion oder bei hellem Tageslicht in der Fußgängerzone: Diebe treiben zu jeder Uhrzeit ihr Unwesen und schrecken selbst vor Diebstählen an belebten Orten nicht zurück. Sogar abgeschlossene Zweiräder sind vor professionellen Langfingern leider nur in begrenztem Maße geschützt, da nahezu jedes Schloss irgendwann geknackt werden kann. Besonders die kleinen und relativ leichten E-Scooter sind gefährdet, da sie bauartbedingt nicht ganz einfach zu sichern, gleichzeitig aber problemlos wegzutragen sind.

Diebe mit Absicherungen abschrecken

Das Fahrradschloss von Semptec Urban Survival Technology setzt genau bei diesem Problem an und kombiniert ein robustes Fahrradschloss mit einem akustischen Alarm. Das Schloss löst den extra lauten Alarm bei Diebstahlversuchen aus und weist Menschen in der Umgebung auf den Langfinger hin, der daraufhin bestenfalls sofort die Flucht ergreifen wird. Es eignet sich auch zur Absicherung von E-Rollern, Mopeds und Motorrädern.

GPS-Tracker ergänzen klassische Schlösser

Kommt es trotz bester Prävention zu einem Diebstahl, kann meist nicht einmal die Polizei die Fälle auflösen. Neun von zehn Fahrraddiebstählen bleiben laut ADFC* ungeklärt. Zumal viele Fahrräder und E-Scooter auch nur „zum Spaß“ entwendet und nach der Spritztour dann irgendwo an den Straßenrand geworfen werden. Mit praktischen GPS Trackern kann man sich in solchen Fällen effektiv aushelfen.

Ein Beispiel eines erstklassigen GPS Trackers ist der V-Multi Tracker by Vodafone, den es derzeit für günstige 29,91 Euro gibt: Mit einem Durchmesser von weniger als vier Zentimetern fällt er kaum auf und kann völlig unbemerkt seine Position per GPS, Mobilfunknetz und WLAN an die App weitergeben, durch die der Besitzer den Standort lokalisiert.

Dank seiner kompakten Bauart lässt sich der V-Multi Tracker unauffällig an allen erdenklichen Stellen befestigen. So kann man neben dem Fahrrad damit auch E-Roller, Mopeds, Motorräder und vieles mehr absichern.

Die passende SIM zum GPS-Tracker – für nur 4,90 €

Hundertprozentige Sicherheit für Fahrräder, E-Bikes und E-Roller gibt es leider nicht – wer aber sein kostbares Vehikel neben dem klassischen Schloss zusätzlich mit GPS-Tracker sichert, der erhöht zumindest die Chance, das entwendete Gut wiederzufinden und somit nur mit einem Schrecken davonzukommen.

*Bericht des ADFC vom 03.04.2019


Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Redaktion der Ströer Media BRAND VOICE in Zusammenarbeit mit Vodafone erstellt.