OnePlus 7 Pro Spezifikationen: Technische Daten im Überblick

Frank Ritter
OnePlus 7 Pro OnePlus 7
Display 6,67 Zoll, 90 Hz Fluid AMOLED, 3.120 × 1.440 Pixel, kein Notch 6,41 Zoll, 60 Hz Optic AMOLED, 2.340 × 1.080 Pixel
Prozessor Qualcomm Snapdragon 855
Arbeitsspeicher 6/8/12 GB 6/8 GB
Interner Speicher 128 GB/256 GB UFS 3.0 2-LANE
Hauptkameras

  • 48-MP-Hauptsensor mit OIS, f/1.6-Blende und 1.6 μm großen Pixeln
  • 8-MP-Teleobjektiv mit OIS, f/1.4-Blende und 1.0 μm großen Pixeln
  • 16-MP-Weitwinkel mit f/2.2-Blende
  • 48-MP-Hauptsensor mit OIS, f/1.6-Blende und 1,6 μm großen Pixeln
  • 5-MP-Zweitsensor mit f/2.4-Blende und 1,12 μm großen Pixeln
Frontkamera 16 MP mit f/2.0-Blende und 1.0 μm großen Pixeln
Software Android 9 Pie
Akku 4.000 mAh 3.700 mAh
Konnektivität LTE, WLAN-ac, Bluetooth 5.0, NFC, Dual-Band-GPS
Farben Mirror Gray, Nebula Blue, Almond Mirror Gray
Maße 162,6 × 75,9 × 8,8 mm 157,7 × 74,8 × 8,2 mm
Gewicht 206 Gramm 182 Gramm
Sonstiges Fingerabdrucksensor im Display, USB Typ C, 30-Watt-Schnellladefunktion, Stereo-Lautsprecher, herausfahrbare Frontkamera Fingerabdrucksensor im Display, USB Typ C, Schnellladefunktion
Preis ab 709 Euro (UVP)
(Preisvergleich)
ab 559 Euro (UVP)
(Preisvergleich)

Die besten Alternativen zum OnePlus 7 Pro

Huawei P30 Pro

Huaweis aktueller High End-Bolide hat eine erschütternd gute Kamera, ist wasserdicht und lädt in beide Richtungen kabellos. Gegenüber dem OnePlus 7 ist allerdings auch das Display schlechter, die Software ist nicht jedermanns Sache und es gibt keine Stereo-Lautsprecher.

Samsung Galaxy S10/S10 Plus

Samsungs aktuelle Mainstream-Oberklasse bietet klassische Stärken der S-Serie. Die Geräte sind gar nicht so weit von OnePlus 7 Pro entfernt, sowohl konzeptionell als auch beim Preis. Bei Samsung bekommt man eine leicht bessere Kameraversorgung, zertifizierte Wasserdichte und kabelloses Laden, die Möglichkeit zur Speichererweiterung und eine Klinkenbuchse. Dafür nervt die Software zuweilen und das Display zeigt nur 60 Hz.

OnePlus 7

Das Schwestermodell vom 7 Pro ist in Sachen Display (niedriger aufgelöst, Notch, 60 Hz) und Kamera auf niedrigerem Niveau, hat aber dieselbe gelungene Software und Stereo-Sound. Obendrein ist es kompakter. Wem die fehlenden Features nicht wichtig sind, der kann hier bares Geld sparen – mehr als 100 Euro Straßenpreis ist das Nicht-Pro-Modell günstiger.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung