Mit dem RedMagic 5G hat der chinesische Konzern ZTE ein neues Gaming-Smartphone auf den deutschen Markt gebracht, das als Preis-Leistungs-Kracher gilt. GIGA hat sich im Test angeschaut, ob die Erwartungen an das erste 144-Hertz-Handy erfüllt werden.

RedMagic 5G im Test: Fazit

RedMagic 5G: Gaming-Handy mit 144 Hertz.

Das 144-Hertz-AMOLED-Display des RedMagic 5G leistet sehr gute Arbeit und ist nicht nur in Spielen ein großer Vorteil, sondern auch im normalen Gebrauch. In Kombination mit dem Snapdragon 865 und den 8 GB RAM läuft alles flüssig und sauber. Der interne Speicher von 128 GB lässt sich nicht erweitern. Wer viel Spielen möchte, sollte also zur 256-GB-Version greifen, um einen größeren Puffer zu haben. Der Aufpreis hält sich zum Glück in Grenzen. Gimmicks wie die aktive Kühlung oder die RGB-LED auf der Rückseite sind zwar nett, die muss man aber nicht verwenden. Auch mit deaktiviertem Lüfter laufen die Spiele alle flüssig und mit einer hohen Bildwiederholfrequenz. Stattdessen stört das Lüftergeräusch eher bei ruhigen Spielen. Praktisch sind in einigen Spielen die kapazitiven Schultertasten. Das Handy wirkt dann wie eine echte Konsole.

Das RedMagic 5G fühlt sich sehr solide an und liegt angenehm in der Hand. Mit 218 Gramm ist es aber auch ziemlich schwer. Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut. Die Stereo-Lautsprecher liefern zwar einen guten Klang, der Lautsprecher an der Unterseite lässt sich beim Zocken aber viel zu einfach verdecken, sodass der Sound dann deutlich schlechter wird. Zwei Lautsprecher an der Front wären sinnvoller, was im Hinblick auf die dicken Ränder um das Display eigentlich kein Problem wäre. Die Hauptkamera auf der Rückseite ist eher in der oberen Mittelklasse angesiedelt.

Es gib noch mehr Punkte, die mich am RedMagic 5G stören. Da wäre zunächst die Position der Tasten, die viel zu niedrig verbaut sind. Die Kamera spielt eher im Mittelfeld und der 4.500-mAh-Akku lässt sich nur mit einem optional erhältlichen Ladegerät mit maximal 55 Watt aufladen. Standardmäßig sind 18 Watt drin. Man wird nach dem Kauf des RedMagic 5G also noch einmal zur Kasse gebeten, wenn man das volle Potenzial ausschöpfen möchte. So kann ZTE den Preis zwar gering halten, ein entsprechendes Netzteil kostet aber auch nicht die Welt. Die Akkulaufzeit überzeugt im Großen und Ganzen. Ich hab das Smartphone zum Großteil im 144-Hertz-Modus verwendet und kam locker über den Tag. Spielt man viel, wird es knapp.

Der größte Nachteil des RedMagic 5G ist aber die Software. Es ist zwar Android 10 vorinstalliert, das Betriebssystem ist in großen Teilen aber noch auf Englisch gehalten. Wenn man schon in den deutschen Markt startet, muss man auch das Betriebssystem komplett übersetzen. Es fehlen auch Funktionen, die eigentlich in Updates drin sein sollten. Beispielsweise die Gesichtserkennung ist nicht dabei und der Fingerabdrucksensor im Display arbeitet auch nicht perfekt. Das Smartphone ist zudem vom Sicherheitspatch nur beim März 2020. Da muss ZTE einfach mehr liefern, um in Deutschland bestehen zu können. 579 Euro sind zwar für die technische Ausstattung nicht viel, die Software muss aber komplett sein.

Insgesamt hat mich das RedMagic 5G im Hinblick auf den Preis von nur 579 Euro überzeugt. Das 144-Hertz-Display ist toll, die Gaming-Features praktisch und die Leistung überragend. Man muss bei der Software und Kamera jedoch Abstriche hinnehmen, die man bei dem relativ geringen Preis für die Hardware aber akzeptieren kann, wenn man darauf keinen zu großen Wert legt. Selbst für Nicht-Gamer kann ich das Handy empfehlen – wenn einem das Design gefällt. Ich habe es nun längere Zeit im Alltag verwendet und bin sehr angetan.

RedMagic 5G beim Hersteller kaufen

Hinweis: Die 5G-Funktion des RedMagic 5G konnte ich mangels 5G-Netz nicht testen.

Vorteile:

  • Preis
  • Performance
  • Gaming-Features
  • Display
  • Verarbeitungsqualität
  • 5G
  • Aktive Lüftung

Nachteile:

  • Software
  • Lautsprecher
  • Fingerabdrucksensor im Display
  • Keine Speichererweiterung

RedMagic 5G im Test: Wertung

  • Verarbeitung, Haptik und Design: 4/5
  • Display: 4/5
  • Kameras: 3/5
  • Software: 3/5
  • Performance: 5/5
  • Telefonie und Audio: 4/5
  • Speicher: 4/5
  • Akku und Alltag: 4/5

Gesamt: 78 %

Quiz: Was weißt du über Apple?