CoD Modern Warfare: Grau 5,56 - Aufsätze, Werte und Loadout

Olaf Fries

Mit Season 2 in Call of Duty Modern Warfare kommen abermals neue Waffen ins Spiel. Eine davon ist das Sturmgewehr Grau 5,56. Im Folgenden geben wir euch Empfehlungen für die Aufsätze, Infos zu den Werten und nützliche Loadout-Tipps.

Die Season 2 in Call of Duty Modern Warfare ist gestartet. Hierbei kommen ebenfalls neue Waffen ins Spiel. Das Sturmgewehr Grau 5,56 und die Maschinenpistole Striker 45.

In der ersten Saison kam unter anderem die RAM-7 und die Armbrust hinzu. Ein weiteres Feature ist übrigens auch noch in der zweiten Saison hinzu gekommen: Akimbo. Ihr könnt nun endlich mit zwei Pistolen gleichzeitig umherlaufen und schießen.

Im Folgenden zeigen wir euch die Werte der Grau 5,56 und geben euch Empfehlungen für die Aufsätze.

Grau 5,56 im Überblick

Auf Level 15 des Battle-Pass schaltet ihr sie frei. Zum Glück erhaltet ihr auch die Waffe als Boni, selbst wenn ihr nicht den kostenpflichtigen Battle-Pass gekauft habt.

Wichtig: Bevor wir mit den Werten anfangen, müsst ihr wissen, dass es sich bei den Stats um eine Grau 5,56 ohne Aufsätze handelt. Es sind also die Standardwerte des Sturmgewehrs.

Schaden und Schussrate der Waffe

Die Grau 5,56 verteilt folgendermaßen die Schadenspunkte:

  • Kurze Distanz: 28
  • Mittlere Distanz: 23
  • Weite Distanz: 18

Somit braucht ihr durchschnittlich 4 - 6 Schüsse für einen Kill. Dies sind übrigens die selben Werte wie bei der M4A1.

Der Headshot-Schaden besitzt einen Multiplikator von x.1.49 – dies bedeutet für den Schaden folgendes:

  • Kurze Distanz: 42
  • Mittlere Distanz: 35
  • Weite Distanz: 27

Wie so oft: Ein Kopftreffer hilft die TTK („Time tKill“) zu senken und schafft es, dass ihr einen Kill mit 3 - 4 Schüssen erhalten könnt. Vor allem in der Reichweite kann die Grau 5,56 glänzen. Bis zu 34 Metern könnt ihr mit einem 4-Shot-Kill rechnen. Kills mit 5 Schüssen strecken sich bis zu 60 Metern. Vor allem für große Maps kann das Sturmgewehr sehr nützlich sein.

Die Schussrate liegt bei 750 RPM („Rounds Per Minute“).

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
CoD Modern Warfare: Die besten 5 Waffen in Season 2

 

Rückstoßkontrolle und Nachladezeit

Die Rückstoßkontrolle ist leicht zu handhaben. Die Sprünge zwischen den einzelnen Schüssen sind ziemlich klein und das hin und her Schaukeln ist ebenfalls gering. Die Waffe zieht beim Dauerfeuer leicht nach rechts oben. Insgesamt gesehen ist das Rückstoßverhalten sehr vorhersehbar und kontrollierbar.

Die Nachladezeit der Waffe ist relativ schnell und liegt bei 1,32 Sekunden. Beachtet hierbei allerdings, dass es sich um die „ADD-Time“ handelt. Was bedeutet ADD-Time? Das Nachladen der Munition ist bereits abgeschlossen, allerdings kann die Animation zum Nachladen weiterlaufen. Sobald im unteren rechten Bildschirmrand eure Munition hinzugefügt wurde, ist die ADD-Time beim Nachladen beendet.

Mit dem Extra „Fingerfertigkeit“ auf der Waffe wird die Nachladehast erhöht und senkt die Nachladezeit auf 1.19 Sekunden. „Fingerfertigkeit“ hat auf die Grau 5,56 also keine große Auswirkung. Lasst es in euren Aufsätzen also weg.

ZV-Geschwindigkeit und Sprinten-zum-Feuern-Tempo

Die ZV-Zielgeschwindigkeit ist sehr gut für Sturmgewehre: 234ms. Beim Sprinten-zum-Feuern-Tempo finden wir den Standardwert von 267ms vor.

Neue Cap gefällig? Hier gibt es eine im Modern Warfare Look von New Era.*

Aufsatz-Strategie und Tipps zum Loadout

Aggressives-Loadout

Die folgenden Aufsätze helfen euch bei einem aggressiven Spielstil. Das Loadout kann als Hybrid aus einem Sturmgewehr und einem Maschinengewehr betrachtet werden.

  • Lauf: XRK CZEN mk2
  • Schaft: Ohne Schaft
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Griff: XRK Void II
  • Visier, Munition oder Mündung: Wählt hier den Aufsatz der euch lieber ist.

Um auf die verlangsamte ZV-Geschwindigkeit durch den Lauf „XRK CZEN mk2“ entgegenzuwirken und trotzdem weiterhin aggressiv spielen zu können, benutzt „Ohne Schaft“. Hiermit wird die ZV-Geschwindigkeit und euer Bewegungstempo wieder erhöht.

Ruhiger, langsamere Spielstil

Bei diesem Setup geht es darum, dass ihr euch etwas zurück haltet und eher aus der Entfernung angreift. Zudem ist einen kleiner Stealth-Faktor mit von der Partie.

  • Mündung: Taktischer Schalldämpfer
  • Lauf: FFS 20,8″ Nexus
  • Unterlauf: Kommando Vordergriff
  • Griff: XRK Void II
  • Visier oder Munition: Wählt hier den Aufsatz der euch lieber ist. Entweder ein Visier oder ein erweitertes Magazin.

Das Sturmgewehr Grau 5,56 besitzt eine Vielzahl an Vorteilen, vor allem in der Reichweite. Habt ihr die Grau 5,56 bereits freigeschaltet und ausprobiert? Teilt es uns gerne in den Kommentaren mit, eure Meinung interessiert uns!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung