Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Elden Ring - Shadow of the Erdtree: Karte aufdecken & alle Gebiete finden

Elden Ring - Shadow of the Erdtree: Karte aufdecken & alle Gebiete finden

Im DLC "Shadow of the Erdtree" gibt es jede Menge versteckte Gebiete zu entdecken (© Screenshot und Bearbeitung GIGA)
Anzeige

Das Reich der Schatten im DLC „Shadow of the Erdtree“ in Elden Ring ist sehr verschachtelt aufgebaut und noch viel vertikaler gestaltet als die Gebiete im Hauptpsiel. Damit ihr keine Region verpasst, zeigen wir euch die Wege zu allen Gebieten und die Fundorte der Map-Fragmente, um die Karte aufdecken zu können.

Anzeige

Karte aufdecken & DLC-Map freischalten

Zu Beginn ist die Map vom Schattenreich komplett vom Nebel des Krieges bedeckt. Genau wie im Hauptspiel müsst ihr Kartenfragmente finden, um sie nach und nach aufzudecken. In der Erweiterung könnt ihr dafür insgesamt fünf Kartenfragmente finden, um die Map komplett freizuschalten. Im Folgenden beschreiben wir euch die schnellsten Wege dorthin.

Grabfeld-Ebene

Für das erste Kartenfragment müsst ihr nach dem ersten Betreten der Grabfeld-Ebene einfach nur etwas nach Nordosten zur Hauptstraße laufen. Kurz vor den versengten Ruinen findet ihr das Fragment bei der Säule am Wegesrand.

Anzeige
Fundort der Karte "Grabfeld-Ebene" (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Fundort der Karte „Grabfeld-Ebene“ (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Scadu Altus

Vom letzten Kartenfragment ausgehend folgt ihr der Straße Richtung Norden und gelangt so zur Drei-Wege-Kreuzung. Hier trefft ihr auf die ersten NPCs Nadelritterin Leda und den Hornherold. Folgt ihr dem Weg Richtung Westen gelangt ihr zudem zur Turmsiedlung Belurat. Dies ist der erste größere Dungeon im Spiel, den ihr als erste Herausforderung angehen könnt. Davor trefft ihr zudem mit Sir Ansbach und Moore auf zwei weitere NPCs.

Anzeige

Für das nächste Kartenfragment folgt ihr dann aber weiter nördlich der Drei-Wege-Kreuzung dem Hauptweg über die große Brücke der Ellac. So gelangt ihr vor das Schloss Ensis, dem zweiten großen Dungeon. Von hier aus habt ihr zwei Möglichkeiten, das nächste Gebiet Scadu Altus zu erreichen.

Entweder folgt ihr dem Hauptweg durch Schloss Ensis, wo euch am Ende ein schwieriger Bosskampf erwartet. Oder aber ihr geht vor dem Schloss den Weg Richtung Südosten immer weiter nach unten. Weiter im Osten gelangt ihr dann zu einer versiegelten Sprungpassage für euer Pferd. Um diese zu entsiegeln, müsst ihr den Steinhaufen auf dem Hang darüber zerstören.

Die Passage katapultiert euch dann nach oben hinter die Festung des Tadels. Von hier aus könnt ihr dem Weg weiter nach Norden bis zum Kartenfragment folgen. Auf der Karte unterhalb sind die Wege noch einmal genau nachgezeichnet.

Es gibt zwei Wege zum Gebiet "Scadu Altus" (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Es gibt zwei Wege zum Gebiet „Scadu Altus“ (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Südufer

Für den südlichen Bereich der Karte startet ihr wieder vom Ort der Gnade vor Schloss Ensis. Lauft Richtung Südosten den Weg hinunter und biegt dann links weiter nach unten zum Flussbett des Ellac ab. Über das Flussbett und durch diverse Höhlen lauft ihr immer weiter Richtung Süden, bis ihr das Gebiet „Himmelblaues Ufer“ erreicht. Von hier aus lauft ihr weiter Richtung Süden bis zur Stele mit dem Kartenfragment.

Über das Flussbett des Ellacs erreicht ihr den südlichen Bereich mit dem Südufer (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Über das Flussbett des Ellacs erreicht ihr den südlichen Bereich mit dem Südufer (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Die Wege nach links und rechts nach der Stele führen euch zum größeren Dungeon „Riss im Steinsarg“ und zu einer der Fingerruinen.

Ruinen von Rauh

Vom Kartenfragment in Scadu Altus ist der Weg zu den Ruinen von Rauh nicht weit. Folgt einfach dem Weg Richtung Südwesten zu den Ruinen von Moorth. Nördlich davon könnt ihr einem Weg durch eine Höhle folgen. Nach der Höhle kommt ihr zu einem offenen Sumpfbereich, dem ihr Richtung Westen folgt.

So gelangt ihr schließlich zum Ort der Gnade „Fuß der uralten Ruinen“. Von hier aus folgt ihr einfach in gerader Linie dem Weg Richtung Südwesten bis zum Kartenfragment vor den Ruinen der Tempelstadt.

Von Scadu Altus aus gelangt ihr durch eine Höhle im Osten schnell zum nächsten Map-Fragment (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Von Scadu Altus aus gelangt ihr durch eine Höhle im Osten schnell zum nächsten Map-Fragment (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Abgrund

Dies wird wahrscheinlich euer letztes Kartenfragment sein, denn um zum Abgrundwald zu gelangen, müsst ihr den Schattenbergfried nördlich in Scadu Altus betreten. Beachtet, dass ihr den nächsten Schritt in vielen Quests von NPCs auslöst, sobald ihr den Eingangsbereich vom Schattenbergfried betretet!

Nach Betreten müsst ihr zunächst das goldene Flusspferd im Bosskampf besiegen. Folgt dann weiter dem Weg, bis ihr zur Passage mit den brennenden Booten kommt. Am östlichen Ende führt eine Leiter hinunter in die Kanalisation, wo ihr einen offenen Sarg hinter einer Illusionswand findet (im Raum mit dem Gemälde), in den ihr einsteigen müsst. Dadurch werdet ihr zur Wasserstelle des Schlosses transportiert.

Diese Leiter führt euch nach unten, wo ihr den offenen Sarg finden könnt (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Diese Leiter führt euch nach unten, wo ihr den offenen Sarg finden könnt (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Lauft nun weiter auf dem Fluss immer Richtung Süden, bis ihr zu den Dunkellichtkatakomben gelangt. Am Ende dieses Dungeons müsst ihr den Boss besiegen, um anschließend den Abgrundwald zu erreichen. Lauft im Wald immer weiter Richtung Südosten, bis ihr zur verlassenen Kirche kommt. Kurz davor findet ihr die Stele mit dem Kartenfragment.

Der Weg bis zum letzten Kartenfragment im Abgrundwald (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Der Weg bis zum letzten Kartenfragment im Abgrundwald (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Alle weiteren versteckten Gebiete finden

Durch das Sammeln der Kartenfragmente gelangt ihr schon in die meisten Regionen des DLCs. Darüber hinaus gibt es aber noch mehr versteckte Gebiete. Im Folgenden zeigen wir euch die genauen Zugänge.

Charos verstecktes Grab

Folgt vor Schloss Ensis dem Weg Richtung Südosten und lauft den Weg nach oben weiter entlang bis zum Wegpunkt am Säulengang. Lauft nun nicht weiter auf der linken Seite nach oben zum hohen Turm, sondern lauft rechts am Hang entlang, bis ihr zum Dungeon „Drachengrube“ kommt. Diesen müsst ihr durchqueren, um auf der anderen Seite weiter zu kommen.

An der Wegkreuzung warten ein Drachenkampf auf euch. Links geht es weiter zum Klingengipfel und rechts gelangt ihr zum Altar der Drachenkommunion. Bahnt euch einen Weg über den riesigen Kadaver des Drachen, um dahinter das Gebiet mit den vielen roten Blumen zu betreten. Folgt weiter dem Weg und ihr gelangt zu Charos verstecktem Grab.

Anzeige
Der Weg zu Charos verstecktem Grab (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Der Weg zu Charos verstecktem Grab (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Kathedrale von Manus Metyr

Folgt in Scadu Altus dem östlichen Weg zu den Ruinen von Moorth. Hier findet ihr ein riesiges Loch im Boden, das ihr langsam hinabsteigen müsst. Am Ende führt eine Leiter hinauf in das Bonny-Dorf. Lauft über die Hängebrücken Richtung Osten und folgt dann immer weiter dem Weg entgegen dem Uhrzeigersinn bis zur Kathedrale von Manus Metyr. Der hier ansässige Fürst Ymir gibt euch eine umfangreiche Questreihe.

Der Weg zur Kathedrale von Manus Metyr (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Der Weg zur Kathedrale von Manus Metyr (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Hinterland

Dieses besonders gut versteckte Gebiet ganz im Nordosten der Karte ist am schwierigsten zu erreichen. Zunächst benötigt ihr dafür die Geste „Oh Mutter“, die ihr auf dem freien Feld direkt nördlich vom Bonny-Dorf findet.

Fundort der Geste "Oh Mutter" (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA).
Fundort der Geste „Oh Mutter“ (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Mit der Geste im Gepäck müsst ihr euch nun bis zum Hintertor des Schattenbergfrieds kämpfen. Auf dem Feld hinter dem Schloss wartet ein Bosskampf, aber rechts davor könnt ihr noch einen Nebenraum mit Statue am Ende betreten. Vor der Statue müsst ihr die Geste nun einsetzen, damit sie sich verschiebt. Der Weg dahinter führt euch dann ins Hinterland.

Dark Souls, Blodborne und Co. Quiz für wahre Souls-Experten

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige