Fortnite: Fortbyte #33 - Fundort auf der Karte (Season 9)

Christopher Bahner

Fortbyte #33 ist an einem Ort zu finden, der irgendwo auf Ladebildschirm 10 verraten wird. Ein weiterer Fortbyte in Fortnite Battle Royale, der mit den Ladebildschirmen in Season 9 zu tun hat. Wo ihr ihn genau finden könnt, verraten wir euch im Folgenden.

Sofern ihr alle Herausforderungen von Woche 10 in Season 9 absolviert habt, schaltet ihr Ladebildschirm 10 frei, der euch einen Hinweis auf den Fundort von Fortbyte #33 gibt. Dieser ist dieses Mal jedoch nicht im Bild selbst zu finden, sondern im Beschreibungstext, der da lautet: „Du bist weit weg von Lonely Lodge…“.

So findet ihr Fortbyte #33 (Season 9)

Fortbyte Nummer 33 versteckt sich also irgendwo in Lonely Lodge und ihr müsst den Ladebildschirm auch nicht freigeschaltet haben, um ihn einsammeln zu können. Begebt euch in den Nordwesten von Lonely Lodge. Hier gibt es eine winzige Blockhütte, in der ihr den Fortbyte findet.

Das folgende BIld zeigt euch den genauen Fundort:

Nach dem Einsammeln wird der Fortbyte direkt abgespeichert, ihr müsst die Runde also nicht noch beenden.

Auf der Suche nach anderen Fortbytes in Fortnite? Wir helfen bei der Suche:

Hier bekommt ihr V-Bucks für Fortnite BR! *

Jeden Tag um 15 Uhr werden bis zum Ende von Season 9 weitere Fortbytes zur Suche im Spiel freigeschaltet. Erst wenn ihr alle 100 Stück gefunden habt, wird das Bild im Fortbyte-Menü komplett sein und ein großes Geheimnis gelüftet. Was steckt eurer Meinung nach dahinter? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Die absurdesten Bosse in Videospielen

    Die absurdesten Bosse in Videospielen

    Tritt ein Boss im Spiel auf, manifestiert sich dies als Höhepunkt. Viele Spiele feiern diesen Moment; ein Crescendo, dass endlich den Gipfel erreicht. Ist dieser Endgegner ein riesiges Gesicht, dass mit Augäpfeln schießt, nimmt der Kampf eine Absurdität an, die wiederum Spieler feiern. Um solche Bosse soll es hier gehen.
    Daniel Kirschey
* Werbung