Fortnite: Fortbyte #98 - Fundort auf der Karte (Season 9)

Christopher Bahner

Fortbyte #98 ist zu finden innerhalb eines Wikinger-Langhauses. Diesen Fortbyte in Fortnite Battle Royale müsst ihr einfach nur aufsammeln und sonst keine Bedingungen erfüllen. Wir zeigen euch den genauen Fundort auf der Karte.

Für Fortbyte Nummer 98 müsst ihr keine besonderen Emotes besitzen oder einen speziellen Skin ausrüsten. Stattdessen müsst ihr ihn einfach nur finden. Auf der folgenden Karte haben wir euch den genauen Fundort bereits markiert:

So findet ihr Fortbyte #98 (Season 9)

Das Wikinger-Langhaus, in dem sich Fortbyte #98 befindet, liegt im schneebedeckten Bereich der Karte. Genauer gesagt müsst ihr euch zu dem unbenannten Gebiet direkt südöstlich von Snobby Shores begeben, dort auf dem Berg ist die Wikinger-Siedlung.

Innerhalb des Langhauses im Norden der Siedlung findet ihr dann Fortbyte #98. Das folgende Bild zeigt euch noch einmal den genauen Fundort:

Nach dem Einsammeln wird der Fortbyte übrigens direkt abgespeichert, ihr müsst also nicht noch die Runde beenden.

Auf der Suche nach anderen Fortbytes in Fortnite? Wir helfen bei der Suche:

Hier bekommt ihr V-Bucks für Fortnite BR! *

Jeden Tag um 15 Uhr werden bis zum Ende von Season 9 weitere Fortbytes zur Suche im Spiel freigeschaltet. Erst wenn ihr alle 100 Stück gefunden habt, wird das Bild im Fortbyte-Menü komplett sein und ein großes Geheimnis gelüftet. Was steckt eurer Meinung nach dahinter? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Unsere Geheimtipps von der gamescom 2019

    Unsere Geheimtipps von der gamescom 2019

    Zur gamescom gehen jedes Jahr zahlreiche Spieler, um verschiedenste Titel auszuprobieren. Viele große Publisher sind auch 2019 auf der Messe in Köln vertreten und stellen neue Spiele vor. Zwischen den Blockbustern finden sich immer wieder Titel von kleinen Studios, die relativ unbekannt sind. Ein paar Geheimtipps dieser gamescom stellen wir dir hier vor.
    Steffen Marks
* Werbung