Fortnite: Verstecktes „I“ im Ladebildschirm - Fundort

Olaf Fries

In Fortnite Battle Royale gibt es einen neuen Ladebildschirm, der das versteckte „I“ beinhaltet. Wir zeigen euch den Fundort des Buchstaben auf der markierten Karte.

Habt ihr alle Missionen von „Versteckspiel“ in Fortnite Battle Royale oder zumindest acht Aufgaben davon abgeschlossen, schaltet ihr den Ladebildschirm frei. Der „Versteckspiel“-Ladebildschirm zeigt das Innere einer Scheune. Wenn ihr den oberen Bildrand genauer betrachtet, könnt ihr dabei das versteckte „I“ hinter den Holzstreben erkennen. Dieses Mal ist der Buchstabe ziemlich gut versteckt:

Suche das versteckte „I“ im Ladebildschirm „Versteckspiel“ (Fortnite BR)

Habt ihr das versteckte „I“ gesehen? Dann auf geht es zur Scheune. Sie befindet sich im Gebiet Frenzy Farm. Genau genommen liegt sie im Kartenabschnitt F3. Sobald ihr in die Lagerhalle rein geht, findet ihr den Buchstaben auf der zweiten Ebene des Gebäudes. Alternativ könnt ihr euch auf der Scheune landen, das Dach abbauen und euch so Zutritt zum Haus verschaffen.

Hinter den Holzstreben auf der zweiten Ebene findet ihr das versteckte „I“. Der Buchstabe wird hier spawnen, wenn ihr euch nähert. Das folgende Bild zeigt euch auch noch einmal den genauen Fundort:

Bedenkt, dass der Buchstabe hier nur spawnt, wenn ihr mindestens acht der elf Aufgaben von „Versteckspiel“ erfolgreich abgeschlossen habt. Erst dann schaltet ihr nämlich den gleichnamigen Ladebildschirm frei.

 Hier bekommt ihr Halloween-Skins für Fortnite!*

Jede Woche bis zum Ende von Season 1 in Kapitel 2 werden neue Ladebildschirm mit den entsprechenden Missionen freigeschaltet. Am Ende könnt ihr dann das Wort F-O-R-T-N-I-T-E vervollständigen. Dies ist auch eine Voraussetzung dafür, damit ihr am Ende der Season den legendären Skin freischalten könnt.

Habt ihr Probleme, das versteckte „I“ im Ladebildschirm zu finden oder sonstige Fragen? Dann schreibt es uns in den Kommentaren und wir helfen euch weiter!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung