In manchen Modi gibt euch Jurassic World Evolution 2 vor, Dinos gegeneinander kämpfen zu lassen. Nicht nur in den monatlichen Herausforderungen, sondern auch, um bestimmte Forschungsknoten freizuschalten. Egal also, wie tierlieb ihr seid, ihr werdet eure Dinos kämpfen lassen müssen.

 
Jurassic World Evolution 2
Facts 
Jurassic World Evolution 2

Die richtigen Dinos für Kämpfe auswählen

Ob Dinosaurier miteinander kämpfen oder nicht, hat viel mit den Eigenschaften zu tun, die sie beim Ausbrüten bekommen. Dementsprechend könnt ihr die Genome eurer Tiere so anpassen, dass sie weniger miteinander kämpfen. Ihr könnt auch beeinflussen, ob sie einen Kampf überleben würden. Folgende Genanpassungen haben eine direkte Auswirkung auf Kämpfe:

  • Verteidigung: Erhöht die Chance auf eine widerstandsfähigere Haut und damit auf das Überleben.
  • Angriff: Erhöht die Chance darauf, dass euer Dino stark wird und den Kampf gewinnt.
  • Geselligkeit: Ist der Balken rot, ist die Chance höher, dass sich ein Dino selbst unter Artgenossen unwohl fühlt und einen Kampf anfängt.
  • Toleranz: Ist der Balken rot, ist die Chance höher, dass sich ein Dino mit anderen Spezies unwohl fühlt und einen Kampf anfängt.

Es gibt Saurier, die entsprechende Eigenschaften bereits besitzen. Vor allem dann, wenn ihr ihre Genome nicht zu 100 % erforscht habt. Habt ihr solche Dinos, dann baut ein Gehege, in dem der Kampf stattfinden soll und transportiert sie dorthin. Darauf müsst ihr achten:

  • Am besten sollten sich die beiden Saurier nicht mögen. Das bedeutet, wenn ihr sie zusammen in einem Gehege platziert, bekommt ihr eine Warnung bei der Kohabitation.
  • Einen Kampf könnt ihr einfach entfachen, wenn ihr einen Fleischfresser gegen einen Pflanzenfresser antreten lasst.
  • Es reicht nicht, den Komfort der Tiere gering zu halten. Wenn sie nicht aggressiv genug sind kämpfen sie nicht unbedingt gegeneinander. Und brechen eher aus den Gehegen aus, anstatt einander anzugreifen.

Den Verlierer des Kampfes am Leben halten

Es ist wesentlich einfacher, einen Dinosaurier zu besitzen, der schon einige Kämpfe gewonnen hat. Schwieriger ist es, einen der mehrere Kämpfe verloren hat, am Leben zu halten. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Dino stirbt, ist nämlich höher. Damit das nicht passiert, habt ihr zwei Möglichkeiten:

  1. Betäubt den Saurier, der den Kampf gewonnen hat und kümmert euch um die Heilung des Verlierers.
  2. Zieht schnell einen Zaun zwischen die beiden Kontrahenten und kümmert euch dann um die Heilung des verletzten Tieres.

Habt ihr die Verletzungen des Verlierers geheilt, dann könnt ihr die Dinos wieder in den Kampf ziehen lassen. Wiederholt das solange, bis ihr die Anforderungen erfüllt habt. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Verlierer drei verlorene Kämpfe in seiner Statistik aufweist.

Kampfstatistiken einsehen

Um zu sehen, wie viele Kämpfe ein Dinosaurier verloren oder gewonnen hat, müsst ihr ihn anklicken. Wählt anschließend den letzten Tab im Infofenster. Hier werden euch alle Informationen zu dem Dino angezeigt. Unteranderem auch die Anzahl gewonnener und verlorener Kämpfe.

Kampfstatistik eines Raptors in Jurassic World Evolution 2
Hier seht ihr, wie viele Kämpfe euer Dino gewonnen oder verloren hat. In diesem Fall wird der Saurier sogar als bösartig bezeichnet, weil er viele andere Tiere getötet hat.

Ihr könnt hier auch einsehen, wie hoch der Angriff und die Verteidigung des Sauriers ist. Alle diese Werte können euch viel über den möglichen Verlauf eines Kampfes sagen. Meistens braucht ihr aber keine so große Wissenschaft zu betreiben. Für das Freischalten von Forschungsknoten reicht es aus, wenn ihr die oben genannten Punkte beachtet.