Während man sich blitzschnell beim Business-Netzwerk anmelden kann, ist das Löschen des LinkedIn-Profils nicht ganz so einfach. In der Anleitung erfahrt ihr, wie ihr euer Konto aus der virtuellen Welt entfernen könnt.

 
LinkedIn
Facts 

Mit dem LinkedIn-Konto seid ihr in einem sozialem Netzwerk angemeldet, dass nicht wie Facebook aus Katzenbilder, Fotos vom Essen und nervigen Spieleanfragen besteht, sondern Zugang zur Business-Welt bietet. So knüpft ihr Kontakte mit Menschen rund um euren Job. Falls euch die Themen dort nicht liegen, ihr kein Interesse an einem Job-Netzwerk hat oder euch LinkedIn anderweitig stört, löscht ihr euer Konto dort. Um euer Konto zu schließen, folgt diesem Link.

So kann man sein LinkedIn-Profil löschen

Um das LinkedIn-Profil löschen zu können, geht wie folgt vor:

  1. Loggt euch in euer LinkedIn-Konto ein
  2. Klickt auf euren Namen in der rechten oberen Ecke.
  3. Öffnet den Bereich „Datenschutz & Einstellungen“.
  4. Stellt sicher, dass ihr euch im Bereich „Kontoeinstellungen“ befindet.
  5. Scrollt herunter bis zum Abschnitt „Kontoverwaltung“.
  6. Hier wählt ihr „Konto schließen“ aus.
  7. Es erscheint eine Meldung, die euch auf die Konsequenzen der Kontoschließung hinweist. Bestätigt die Meldung mit „Fortfahren“.
  8. Wählt einen Grund aus, warum ihr LinkedIn verlassen wollt.
  9. Gebt abschließend euer Passwort für den LinkedIn-Account ein.
  10. Setzt noch den Haken in dem unteren Kasten, um alle E-Mails abzubestellen.
  11. Bestätigt mit „Fertig“.

Das Profil ist jetzt gelöscht. Gleichzeitig sind auch alle Daten sowie Kontakte nicht mehr aufrufbar. Alle Nachrichten gehen ebenfalls verloren.

Alternativ könnt ihr das LinkedIn-Konto auch vorübergehend deaktivieren. Folgt dafür diesem Link oder wählt auf dem oben beschriebenen Weg die entsprechende Option. Euer Konto wird dann für einen bestimmten Zeitraum stillgelegt. Euer Name und Profilbild tauchen in diesem Zustand nicht mehr öffentlich auf. Auch Beiträge und Kommentare werden ausgeblendet. Sobald ihr das Konto reaktiviert, tauchen eure Inhalte auch wieder auf. Dafür müsst ihr euch lediglich wieder in euer LinkedIn-Konto einloggen.

Tipp: Hinter diesem Link könnt ihr einzelne Daten wie Beiträge, Nachrichten, Zertifikate oder Kommentare von euch bei LinkedIn löschen.

LinkedIn: Profil löschen oder deaktivieren

Das Konto bleibt noch 20 Tage lang im System. Loggt ihr euch innerhalb dieses Zeitraums ein, wird der Account wiederhergestellt. Danach ist der Vorgang endgültig und ihr könnt das Konto mit allen dazugehörigen Daten und Nachrichten nicht mehr zurückerhalten.

Ist das LinkedIn-Konto einmal gelöscht, werden auch eure Verbindungen in Business-Netzwerk unwiderruflich entfernt. Zudem könnt ihr euch bei der Suche nach einen neuen Job nicht mehr auf diesem Wege präsentieren. Beachtet auch, dass einige Daten und Angaben nach dem Löschen des LinkedIn-Konto noch einige Tage später bei einer Google-Suche auftauchen können. Diese Einträge verschwinden in der Regel jedoch binnen weniger Tage, ohne dass ihr etwas dafür tun müsst.

Quiz: Was weißt du über Apple?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.