Wenn ihr in WhatsApp den Fehler seht „Download fehlgeschlagen“, kann das mehrere Ursachen haben. Wir zeigen euch hier, wie ihr das Problem löst.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp-Fehler: Download fehlgeschlagen

Wenn Freunde euch Nachrichten mit Bildern oder Videos schicken, könnt ihr sie nicht herunterladen und seht nur den Fehler „Download fehlgeschlagen“. Probiert dann unsere Liste durch, um die Ursache zu finden:

  1. Startet das Smartphone neu: Bei den meisten Geräten haltet ihr dazu einfach die Power-Taste länger gedrückt und wählt „Ausschalten“.
  2. Aktualisiert eure WhatsApp-Version: Manchmal funktionieren Sender und Empfänger nur, wenn sie beide aktuelle App-Versionen nutzen. So aktualisiert ihr WhatsApp.
  3. Kein Internet: Eure Internet-/WLAN- oder mobile Datenverbindung ist unterbrochen. Um das zu prüfen, öffnet einen Browser und eine beliebige Webseite. Wenn diese sich öffnet, liegt das Problem woanders. Wenn euer Datenvolumen aufgebraucht ist, müsst ihr euch für den Download mit einem WLAN verbinden.
  4. Kein Speicherplatz: Ist der Handy-Speicher voll, kann WhatsApp nichts mehr herunterladen. Räumt am besten etwas auf. Unter Umständen ist auch eure microSD-Karte schreibgeschützt oder defekt.
  5. Falsche Handy-Uhrzeit: Wenn die Handy-Uhrzeit nicht stimmt, kann das tatsächlich Probleme in Apps verursachen. So stellt ihr die Uhrzeit ein.
  6. WhatsApp ist schuld: Vielleicht sind gerade ein paar WhatsApp-Server ausgefallen. Wenn Freunde von euch ebenfalls den Fehler erhalten, ist das ein Hinweis dafür. Wartet einfach ab und versucht es später nochmal.
Bilderstrecke starten(9 Bilder)
138 geniale WhatsApp-Sprüche für Status und Chat

Alternative Lösung: Cache von WhatsApp leeren

Wenn die obigen Lösungen nicht funktionieren, leert den WhatsApp-Cache. Dadurch lassen sich viele unerklärliche Fehler beheben. Je nach Android-Version und Handy-Modell können die Menüpunkte abweichen:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf „Apps“ > „App-Info“.
  3. Tippt auf „Speicher“ > „Cache löschen“.
Bild: GIGA
Bild: GIGA

Sollte auch das nicht helfen, bleibt nur eine Neuinstallation von WhatsApp. Vorher empfehlen wir aber, ein Backup von WhatsApp zu erstellen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.