Mario Kart Tour: Plätte in Rennen 3-mal Rivalen - so gehts

Christopher Bahner

Die Tour-Mission „Plätte in Rennen 3-mal Rivalen“ dürfte die bis dato schwierigste Aufgabe im Mobile Game sein. Denn ihr müsst Glück mit den richtigen Items haben und das Timing muss stimmen. Wir geben euch Tipps zur Lösung der Mission und auf was es zu achten gilt.

Die Tour-Missionen von Mario Kart Tour stellen euch regelmäßig vor knifflige Aufgaben, das Plätten von Rivalen ist aber ganz besonders schwierig. Im Netz kursieren zur Mission bereits verschiedene Taktiken, die wir euch vorstellen wollen.

Plätte in Rennen 3-mal Rivalen (Mario Kart Tour)

Das Plätten ist wortwörtlich gemeint. Ihr müsst andere Fahrer in Rennen also platt wie eine Flunder machen. Doch wie schafft man das? Das wichtigste Item dabei ist der „Blitz“, der auch das Abzeichen für den Abschluss dieser Mission ziert (siehe Bild oben). Der Mega-Pilz ist hingegen nicht notwendig, kann im richtigen Moment aber entscheidend helfen, die Aufgabe zu schaffen.

Schaut euch zunächst das folgende Video des YT-Kanals I-GGames an, der die drei Plättungen für die Mission auf ganz unterschiedliche Wege erlangt hat:

Auf folgende Arten konnte er seine Rivalen im Rennen plätten:

  • Als ein Rivale den Blitz einsetzte, wurde das ganze Fahrerfeld geschrumpft. Jedoch wurde der YouTuber noch vor einem anderen Rivalen wieder groß und konnte diesen dann plätten, indem er über ihn fuhr. Jedoch klappt dies scheinbar nicht immer! Winkel und Timing sind hier wohl sehr wichtig und müssen genau stimmen.
  • Bei der zweiten Plättung hatte der YouTuber gerade eine Partyzeit und war deshalb für den Einsatz des Blitzes durch einen Gegner immun. Er konnte so einen vom Blitz getroffenen Rivalen überfahren.
  • Bei der letzten Plättung setzte der YouTuber einen Mega-Pilz ein und wurde kurz darauf vom Blitz eines Rivalen getroffen. Dank des Mega-Pilzes wurde er aber nicht ganz klein, sondern nur wieder normal groß. Er konnte so wieder einen vom Blitz getroffenen Rivalen überfahren.

Wie ihr seht, solltet ihr für diese Mission eher auf den Einsatz von Blitzen durch Rivalen hoffen als selbst Blitze einzusetzen und zu versuchen Gegner zu plätten. Grund dafür ist auch, dass ihr den Blitz nur sehr selten aus einer Item-Box bekommt.

Wollt ihr den Blitz selbst einsetzen, ist eure Chance am größten auf den hinteren Rängen, allerdings nicht auf dem letzten Platz. Viele Spieler empfehlen, sich auf dem 6. oder 7. Platz zu halten, um früher oder später einen Blitz zu bekommen. Sofern ihr sie besitzt, solltet ihr auch unbedingt folgende Gleiter benutzen, da sie eure Chance erhöhen, einen Blitz aus Item-Boxen zu erhalten:

Um euch die Dinge weiter zu vereinfachen, solltet ihr in der 100ccm-Klasse fahren und die Einstellung „Auto-Item“ deaktivieren, damit eure Items nicht auotmatisch ersetzt werden, wenn ihr durch Item-Boxen fahrt.

Jetzt starten
Quiz: Welcher Mario Kart-Spielertyp bist du?

Besonders wichtig scheint es auch zu sein, dass ihr nicht driftet, wenn ihr vom Blitz getroffene Rivalen überfahren wollt. Fahrt also in einer möglichst geraden Linie von hinten an sie heran. Am besten wählt ihr zusätzlich eine schmale Strecke wie etwa die Kalimari-Wüste und einen Fahrer, dessen Spezialstrecke euch drei Items pro Box beschert.

Habt ihr noch weitere Tipps, diese schwierige Mission zu schaffen? Dann teilt sie mit uns in den Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung