Wenn ihr ein neues Betriebssystem installieren oder vielleicht auf Linux wechseln wollt, können manche Hürden auftreten. Eine davon ist der MBR, der das Formatieren einer Festplatte verhindern kann. Wir erklären euch in diesem Artikel, was der MBR ist und wie ihr ihn erfolgreich löschen könnt. 

Was ist MBR? – MBR steht für „Master Boot Record“. Dieser Bereich der Festplatte ist mit einem Startprogramm für BIOS-basierte Rechner ausgestattet, sowie der Partitionstabelle. Der Master Boot Record wurde außerdem für Speichermedien wie USB-Sticks, Speicherkarten und externe Festplatten genutzt und wird auch als PC-Partitionsschema bezeichnet. Mittlerweile (seit 2010 vermehrt) setzt sich das neue GPT-Partitionsschema durch, das den alten MBR-Standard ablösen soll. Dieser ermöglicht die GUID-Partitionstabelle mit Speichern von 2 Terabyte oder mehr.

Windows 10: Festplatte partitionieren – so geht's

Wann sollte der MBR gelöscht werden?

Ihr solltet vom MBR absehen, wenn ihr einen Datenträger mit über 2TB Speicherplatz besitzt. In den meisten Fällen wird es sich hierbei um eine Festplatte handeln, wo die neuere GUID Partition Table zum Einsatz kommt. 

Ein weiterer Grund, den MBR zu löschen, ist der Wunsch, ein neues Betriebssystem wie beispielsweise Linux zu installieren. Linux nutzt ein Programm namens GRUB, das für „Grand Unified Bootloader“ steht. 

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
21 Fehler beim PC-Zusammenbau, die wirklich jeder kennt und was ihr dagegen tun könnt

MBR löschen - Schritt für Schritt

Die Partitionstabelle kann über die Windows-Kommandozeile gelöscht werden. Hierzu könnt ihr die Tastenkombination „Windows“ und „R“ drücken, um das Fenster „Ausführen“ zu öffnen. Für diesen Prozess benötigt ihr Administratorrechte.

So heftet ihr den „Ausführen“-Befehl an „Start“ an

  1. Wechselt anschließend in das erschienene schwarze Fenster.
  2. Gebt nun „list disk“ ein und drückt die Enter-Taste. 
  3. Es werden nun sämtliche an eurem Rechner angeschlossene Datenträger ausgegeben.
  4. Tragt als nächstes „select disk X“ ein, wobei das X für die Laufwerksbezeichnung steht (in der Regel C oder D). Es ist wichtig, dass ihr euch sicher seid, welches Laufwerk ihr konvertieren möchtet.
  5. Nachdem das Laufwerk ausgewählt wurde, könnt ihr es mit dem Befehl „clean“ löschen. 
  6. Der MBR wurde nun gelöscht. Als nächstes könnt ihr eine neue Partitionstabelle erstellen. Schreibt dazu „convert gpt“ in die Kommandozeile und bestätigt nochmals mit „Enter“
  7. Abschließend könnt ihr das Fenster mit der Maus schließen oder „exit“ eintippen und mit Enter bestätigen. 

Auf diese Weise habt ihr den Master Boot Record gelöscht und die Festplatte mit einer GPT-Partitionstabelle ausgestattet. 

GIGA fragt: Wie viel gebt ihr für euren Gaming-PC / Gaming-Laptop aus?

Der Black Friday steht vor der Tür – der perfekte Anlass, um sich ein Hardware-Upgrade zu gönnen. Wir wollen von euch wissen: Wie viel gebt ihr für Gaming-PC oder Gaming-Laptop aus?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.