Need for Speed Heat: Driften - so funktionierts

Olaf Fries

Need for Speed Heat erweckt eine von Miami inspirierte Welt zum Leben. Damit ihr eure Gegner im Rückspiegel lasst, zeigen wir euch im Folgenden wie ihr gekonnt um Kurven driften könnt.

Need for Speed Heat bringt nicht nur einen neuen Tag-Nacht-Zyklus, sondern ändert auch wie ihr driftet. Nicht nur bei Verfolgungsjagden mit der Polizei ist es wichtig, sich geschickt um die Kurven zu manövrieren. Neben den Tipps, die ihr vor Spielstart wissen müsst, sind Drifts dafür gut, um mit viel Geschwindigkeit scharfe Abbiegungen zu nehmen.

Schritt 1: Stellt euer Fahrzeug auf Drifts ein

In der Garage und in den Tuning-Einstellungen könnt ihr verschiedene Aspekte eures Autos einstellen. Achtet hierbei darauf, dass das Fahrzeug auch auf das Driften einigermaßen ausgelegt ist. Die folgenden Schritte helfen euch nicht, wenn euer Wagen erst gar nicht in der Lage ist Drifts durchzuführen.

Bilderstrecke starten(128 Bilder)
Need for Speed Heat: Autos - alle 127 Fahrzeuge mit Liste und Bildern

Schritt 2: „Pumpt“ das Gaspedal

Die Drift-Mechanik ist in Need for Speed Heat verändert. Um auf den Standard-Einstellungen einen Drift zu beginnen, müsst ihr vom Gas runter gehen und wieder auf das treten. Ihr müsst sozusagen das Gaspedal während der Kurve „pumpen“. Bedeutet: R2/RT (PS4/Xbox) loslassen, eine kurze Pause einlegen und in der der Kurve wieder auf das Gas drücken.

Schritt 3: Vertraut in euren linken Stick

Hört sich etwas blöd an, aber vertraut in den linken Stick eures Controllers. Viele Spieler versuchen die Geschwindigkeit zu drosseln, damit die Kontrolle über das Auto nicht verloren geht. Dies ist aber eher nachteilig, da Geschwindigkeit ein Schlüsselfaktor für erfolgreiche Drifts ist.

Hier könnt ihr euch den offiziellen NfS Heat Soundtrack kaufen.*

Falls ihr das neue Drift-System nicht mögt, ändert es einfach

Das neue System um Drifts einzuleiten ist mehr als gewöhnungsbedürftig. Wenn ihr davon kein Fan sein solltet, könnt ihr den Drift-Stil aber glücklicherweise ändern. Dies geht allerdings nicht in den Optionen, sondern im Live-Tuning.

Um es aufzurufen, drückt ihr auf dem Steuerkreuz nach rechts und ein zweites Mal nach rechts. Geht dann auf Drift-Stil und ändert es von „Gas“ auf „Bremsen“. Hierdurch müsst ihr den zweiten Schritt nicht mehr vollführen, sondern könnt auf eurem Gaspedal bleiben und euren Drift mit dem drücken der Bremse initiieren. Ähnlich wie in früheren NFS-Spielen.

Für viele Spieler wird es mehr als nur ein paar Versuche brauchen, um ein Gefühl für die neuen Drifts zu bekommen. Mit den oben erwähnten Schritten, sollten eure ersten Versuche jedoch etwas angenehmer verlaufen. Entscheidend um ein Drift-Meister zu werden ist sicherlich, dass ihr euch für eines der beiden Drift-Stile entscheidet und dabei bleibt. Euer Muskelgedächtnis wird es euch danken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung