Sudamas sind von der Dunkelheit verdorbene Kodamas, die euch erstmals in Nioh 2 an allen möglichen Orten begegnen können. Wenn ihr der Aufforderung „SAG HALLO“ bei einem Sudama folgt, könnt ihr mit ihnen Gegenstände tauschen. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch im Folgenden.

 

Nioh 2

Facts 
Nioh 2

Sudamas sind kleine lila Yokai mit einer weißen Skelettmaske und einem Stab in der Hand. Wenn ihr ihnen hallo sagt, bekommt ihr den Hinweis „Es scheint etwas zu wollen.“. Doch welche Items sollte man ihnen am besten geben und wie funktioniert der Tausch eigentlich? Wir verraten es euch.

Sudamas stehen auf materiellen Besitz. Enttäuscht sie lieber nicht.

Mit Sudamas Gegenstände tauschen - so gehts

Um Sudamas etwas zu geben, müsst ihr aktiv Gegenstände aus eurem Inventar wegwerfen.

  1. Öffnet das Menü und wählt „Gegenstände“ aus.
  2. Wählt einen beliebigen Gegenstand aus und drückt die X-Taste.
  3. Wählt im Kontextmenü nun den Punkt „Wegwerfen“ und bestimmt anschließend die Menge.
  4. Verlasst nun das Menü und seht zu, wie der Sudama den Gegenstand an sich nimmt.

Der Sudama wird anschließend das Item begutachten und entsprechend reagieren. Am besten ist es dabei, wenn es springend jubelt und dabei die Hände in die Luft wirft. Je zufriedener das Sudama mit dem Gegenstand ist, desto mehr Items bekommt ihr als Gegenleistung von ihm. Dabei ist es uns noch nie passiert, dass wir gar nichts bekommen haben, obwohl der Beschreibungstext zu den Sudamas suggeriert, dass man sich ihren Zorn zuzieht, wenn man ihnen etwas schenkt, was sie nicht mögen.

Werft Gegenstände aus eurem Inventar heraus weg, um sie einem Sudama zu geben.

Welche Items gibt man Sudamas am besten?

Leider versteht ihr zu Beginn des Spiels noch nicht, was die Sudamas vor sich hin brabbeln, wenn ihr ihnen hallo sagt. Es werden dann nur unverständliche Schriftzeichen als Untertitel eingeblendet. Spieler auf Reddit haben allerdings schon einen Weg gefunden, die Kodama-Sprache zu entschlüsseln.

Allerdings bekommt ihr später im Spiel die Meldung, dass ihr genügend Astralwissen gesammelt habt. Ab diesem Punkt werden euch die Sprachzeilen der Sudamas und anderer Yokai korrekt im Spiel übersetzt. Dabei gibt es folgende Textzeilen, die sie von sich geben:

  • Hey! Das will ich haben! Du weißt schon, dieses schöne, warme Ding!
  • Gib mir was! Aber denk dran, ich brauche nichts, was gut für dich ist!
  • Hey, gib mir was! Na los! Ich weiß, dass du was hast!

Generell könnt ihr Sudamas geben, was ihr wollt. Dabei freuen sie sich umso mehr, je seltener ein Gegenstand ist. Gebt ihnen also türkise oder lila Gegenstände, damit sie sich freuen und dankbar zeigen. Zudem könnt ihr Sudamas eure Seelenkerne zum Tausch anbieten. Mit etwas Glück lassen sie dann sogar einen Kodama-Seelenkern für euch fallen.

Tipp: Gebt Sudamas möglichst hochstufige einzigartige Waffen oder Rüstungen, die ihr nicht benötigt. Ihr bekommt dann immer eine gleichwertige Waffe oder Rüstung derselben Stufe von ihnen zurück.

Sudamas freuen sich auch über Dungkugeln, allerdings solltet ihr diese lieber für Ryunojo, den Dungfreund in der Hauptmission „Vogel im Käfig“ aufheben, da dies auch für eine der Trophäen von Nioh 2 wichtig ist.

Wir haben einem Sudama auch mal einfach nur einen Stein vor die Füße geworfen und er hat sich dankbar gezeigt und uns viele Gegenstände im Gegenzug geschenkt. Einen gewissen Zufallsfaktor scheint es hier also zu geben. Übrigens: Wenn ihr in der Nähe eines Sudamas eure Waffe schwingt, wird es einmal kurz für wenig Schaden nach euch schlagen. Töten konnten wir die frechen Yokai selbst nicht.

Welche Gegenstände habt ihr Sudamas gegeben und was habt ihr im Gegenzug dafür bekommen? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Bilderrätsel: Erkennst du diese 99 Videospiele an nur einem Screenshot?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).