Zeigt ihr eure Payback-Karte bei Einkäufen regelmäßig vor, könnt ihr die Punkte einlösen und dafür entweder Prämien erhalten oder den Punktewert bei zukünftigen Einkäufen verrechnen lassen. Wir erklären euch im Ratgeber, wo und wie ihr Payback-Punkte einlösen könnt.

 
Payback
Facts 

Im Prämien-Shop stehen verschiedene Produkte zur Auswahl, die ihr im Tausch gegen die Punkte erhalten könnt. Braucht ihr nichts aus dem Prämienangebot, könnt ihr die Punkte auch gegen Einkaufsgutscheine eintauschen oder an der Kasse und online damit bezahlen. Daneben kann man die Punkte auch für einen guten Zweck spenden. Um die gesammelten Punkte zu benutzen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden.

Hinweis: Ganz gleich, was ihr damit vorhabt: Ihr müsst mindestens 200 Payback-Punkte gesammelt haben, um sie verwerten zu können. Habt ihr weniger Punkte auf dem Konto, müsst ihr die Payback-Karte noch ein paar Mal vorzeigen. Ihr müsst die Punkte nicht unbedingt bei einem teilnehmenden Partner einlösen, sondern könnt sie stattdessen auch in Euro auszahlen und auf euer Bankkonto überweisen lassen.

Payback-Punkte einlösen und damit bezahlen

Bei einigen Partnern kann man die Punkte wie Bargeld einsetzen und damit Einkäufe an der Kasse bezahlen. Das klappt manchmal unmittelbar, bei einigen Shops müssen die Punkte zunächst in Guthaben umgewandelt werde. Bei diesen Partnern kann man direkt an der Kasse bezahlen:

  • Aral
  • dm Drogerie-Markt
  • Apollo-Optik
  • WMF
  • Thalia
  • Fressnapf
  • Depot
  • Dehner
  • Tee Gschwendter
  • Burger King
  • H-Hotels
  • Hol ab
  • Linda Apotheken
  • Pfennigpfeiffer

Im Online-Shop von Mydays habt ihr die Möglichkeit, Punkte direkt bei der Online-Bestellung auf den Einkaufspreis anrechnen zu lassen. Bei diesen Shops lassen sich die Punkte über die Payback-App zur Zahlung einsetzen:

  • dm Drogerie-Markt
  • Rewe
  • Penny
  • Alnatura
  • Nahkauf

So bezahlt ihr mit den Punkten:

  1. Füllt den Einkaufskorb und geht damit zur Kasse.
  2. Öffnet die Payback-App.
  3. Hier findet ihr unten die Option „Karte + Pay“.
  4. Wählt aus, wie viele Punkte für diesen Einkauf eingelöst werden sollen.
  5. Es erscheint ein QR-Code, den ihr an der Kasse einscannen lasst.
  6. Der ausgewählte Punktewert wird mit dem Einkaufspreis verrechnet.

Payback-Punkte gegen Einkaufsgutschein einlösen

Bei einigen Anbietern habt ihr auch die Möglichkeit, die Punkte in Gutscheine einzulösen, die ihr bei zukünftigen Einkäufen verrechnen lassen könnte. Das klappt bei:

  • Rewe
  • Penny
  • Alnatura
  • Globus

Bei den teilnehmenden Geschäften steht im Eingangsbereich ein Terminal. An diesem könnt ihr euch mit eurer Payback-Karte oder der App anmelden. Wählt dann die entsprechende Option auf dem Bildschirm und folgt den Anweisungen, um den Einkaufsgutschein zu erhalten.

Payback-Punkte einlösen im Prämien-Shop

Eine andere Möglichkeit, die Punkte gewinnbringend einzusetzen, ist der Payback-Prämienshop auf payback.de. Hier warten zahlreiche Produkte aus allen Bereichen auf euch: Vom Mixer-Set über einen Wok oder eine Schallzahnbürste habt ihr die Wahl zwischen diversen Produkten für den Haushalt und Alltag.

PAyback Praemienshop Punkte einloesen
Im Prämienshop von Payback könnt ihr auch nach Produkten suchen oder sehen, was es für euren Punktestand gibt. Auch Markenprodukte von WMF, Philips oder Bosch stehen zur Auswahl. (Bildquelle: GIGA)

Um die Payback-Punkte einzulösen, wählt ihr euch einfach eure Prämie aus und loggt euch dann ein. Das geht mit:

  • der Kundennummer, dem Geburtsdatum und der Postleitzahl. Hier könnt ihr statt Datum und PLZ auch auch euren Pin nutzen.
  • Alternativ funktioniert der Login auch mit E-Mail-Adresse oder Kundennummer und Passwort.

Habt ihr für euer Wunschprodukt nicht genug Payback-Punkte, möchtet es aber möglichst schnell geliefert bekommen, könnt ihr auch einfach zuzahlen. Bei jedem Produkt seht ihr, wie viele Punkte es kosten würde. Darunter steht kleingedruckt, wie viele Punkte ihr anzahlen könnt und wie hoch der Restbetrag in Euro wäre, wenn ihr nicht genügend Punkte habt. Das eignet sich zum Beispiel, wenn ihr eine Prämie gerne haben wollt und eure Payback-Punkte bald verfallen. Die Prämien werden versandkostenfrei zu euch nach Hause geliefert.

Habt ihr Fragen zum Bonusprogramm, lest ihr an anderer Stelle, wie ihr den Payback-Kundenservice kontaktieren könnt.

Payback-Punkte bei Aral einlösen

Möchtet ihr keine Payback-Prämien, sondern lieber vor Ort von eurer Sammelleidenschaft profitieren, könnt ihr die Punkte auf eurer Payback-Karte auch beim Tanken einlösen. Bei einer Aral-Tankstelle mit SuperWash-Anlage bekommt ihr für Payback-Punkte und eine Zuzahlung zum Beispiel eine Autowäsche inklusive Vorwäsche und Aktivschaum. Auch wenn ihr für die Weiterfahrt noch eine Stärkung möchtet, erhaltet ihr im PetitBistro beispielsweise ein Crossino und eine Kaffeespezialität.

Rewe-Gutschein dank Payback-Punkten

Eure Payback-Punkte lassen sich auch in einen Rewe-Gutschein umwandeln, wenn ihr mehr als 200 Punkte auf eurem Payback-Punktekonto gesammelt habt. Geht im Rewe einfach zum Service-Punkt und loggt euch mit der Payback-Kartennummer ein. Wählt dann euren Rewe-Einkaufsgutschein. Dieser digitale Gutschein wird auf der Karte gespeichert und kann an der Kasse auf euren Einkauf eingelöst werden. Der Wert des Einkaufsgutscheins wird automatisch von eurem Einkauf abgezogen, wenn ihr eure Payback-Karte vorzeigt.

Das Thalia-Payback-Programm

Seid ihr Besitzer einer Payback-Karte, könnt ihr die Punkte auch für neuen Lesestoff oder vielfältige Geschenkideen bei Thalia einsetzen. Ein Buch für 9,99 bekommt ihr dann für 999 Payback-Punkte. Aktuelle Angebote für eure Payback-Punkte könnt ihr auf der Thalia-Website einsehen.

Payback-Punkte bei dm einlösen

Natürlich ist auch der größte Drogeriekonzern Europas mit an Bord. Hier könnt ihr ebenfalls eure Payback-Karte über den Scanner an der Kasse halten und mit den Punkten bezahlen. Möchtet ihr einen dm-Wertscheck, geht zum Service-Punkt im Laden. Ab 200 Punkten könnt ihr diese in einen Wertbon umwandeln lassen und damit anschließend bezahlen.

Payback-Punkte spenden

Ihr habt auch die Möglichkeit eure Payback-Punkte zu spenden. In der Payback-Spendenwelt, die mit betterplace.org realisiert wurde, könnt ihr ein bestimmtes Hilfsprojekt auswählen, das euch am Herzen liegt. Bei Entscheidungsschwierigkeiten habt ihr aber auch die Möglichkeit, in den allgemeinen Spendenpool einzuzahlen. Der Betrag wird anschließend auf verschiedene Projekte verteilt.

Payback-Punkte einlösen: Lufthansa ist dabei

Ihr könnt eure Payback-Punkte auch in Miles & More-Prämienmeilen verwandeln. Hier entspricht 1 Punkt einer Meile fürs Meilenkonto. Möchtet ihr euch nicht darum kümmern, kann das auch zweimal jährlich automatisch geschehen.

Skyrim-Experten-Quiz: Seid ihr ein echter Himmelsrand-Kenner?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.