Pokémon GO: Crypto-Liste aller fangbaren Shadow Pokémon

Christopher Bahner

Crypto-Pokémon sind besondere Formen der Taschenmonster in Pokémon GO. Sie umgibt eine dunkle Aura und sie müssen erst von euch erlöst werden, bevor ihr sie sinnvoll nutzen könnt. Doch von welchen Pokémon existieren überhaupt Shadow-Formen? Unsere Crypto-Liste gibt Aufschluss.

Sofern ihr im Mobile Game Team Rocket finden und besiegen könnt, habt ihr nach dem Kampf jedes Mal die Chance, eines der Crypto-Pokémon zu fangen. Welches es ist, bleibt jedoch dem Zufall überlassen. Unserer Crypto-Liste könnt ihr entnehmen, welche Pokémon in Shadow-Form im Spiel auftauchen.

Crypto-Liste aller Pokémon

Wenn ihr die Rüpel von Team Rocket besiegt und ihr Crypto-Pokémon gefangen habt, könnt ihr es durch den Einsatz von Sternenstaub und Bonbons erlösen. Dadurch steigt das Level der Pokémon auf 25 an und ihr müsst zukünftig weniger Bonbons (-10%) und Sternenstaub (-20%) für weitere Upgrades aufwenden.

Erlöste Pokémon erhalten zudem +2 IV-Punkte auf jeden IV-Wert und erlernen die exklusive Lade-Attacke „Rückkehr“. Folgende Pokémon haben eine Crypto-Version in Pokémon GO:

  • Bisasam
  • Bisaknosp (Bisaflor)
  • Glumanda
  • Glutexo (Glurak)
  • Schiggy
  • Schillok (Turtok)
  • Rattfratz
  • Rattikarl
  • Zubat
  • Golbat (Iksbat)
  • Quapsel (Quaputzi, Quappo, Quaxo)
  • Sleima
  • Sleimok
  • Traumato
  • Hypno
  • Tragosso (Knogga)
  • Sichlor (Scherox)
  • Karpador (Garados)
  • Relaxo
  • Dratini
  • Dragonir (Dragoran)
  • Hunduster
  • Hundemon
  • Hydropi
  • Moorabbel (Sumpex)
  • Trasla (Kirlia, Guardevoir, Galagladi)

Mehr Pokémon-Go-Tipps im Video

Pokémon GO: Profi-Tipps.

Hier könnt ihr Pokémon Schwert & Schild bestellen!*

Erlöste Pokémon tauchen mit einer hellen Aura ganz normal in eurer Pokémon-Liste auf und haben ein strahlenartiges Symbol neben ihrem Namen. Schillernde Crypto-Pokémon wurden bisher übrigens noch nicht gesichtet. Habt ihr weitere Crypto-Pokémon in Pokémon GO entdeckt, die wir noch nicht in der Liste haben? Dann schreibt es uns in den Kommentaren!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung